Pressemitteilung |

„Energieberatung to go“ auf dem Binger Winzerfest am 10.09.22

Die TH Bingen bietet in Zusammenarbeit mit der Klimaschutzmanagerin der Stadt Bingen am Rhein und der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz am Samstag, den 10. September 2022, von 10 bis 14 Uhr eine „Energieberatung to go“ an. Im Fokus stehen kleine und große Einspar-Maßnahmen für den kommenden Winter.

„Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Energiemanagement sind zentrale Themen unserer Studiengänge und Forschungseinrichtungen auf dem Campus in Büdesheim. Es ist uns daher ein ganz besonderes Anliegen, auch die Bürgerinnen und Bürger in der Region mit wertvollen Energiespar-Tipps für die kommenden Monate zu versorgen.“, so TH-Präsidentin Prof. Dr. Antje Krause.

Oberbürgermeister Thomas Feser begrüßt dieses Angebot außerordentlich. „Es ist eine gute Gelegenheit, sich auf kurzem Wege direkt aus erster Hand zu informieren.“ Viele Bürger sehen sich ohnmächtig mit explodierenden Energiekosten konfrontiert. Aber ganz tatenlos muss man sich dem nicht stellen. Unter dem Motto „ein bisschen was geht immer“ können alle nach ihren persönlichen Möglichkeiten aktiv werden.

Über kleine und große individuelle Maßnahmen kann man zwanglos während eines Besuchs auf dem Winzerfest mit Experten der TH Bingen ins Gespräch kommen: Welche Maßnahmen sind möglich? Was bringen sie? Wie groß ist der Aufwand? Prof. Urban Weber vom Studiengang Energie-, Gebäude- und Umweltmanagement und Prof. Cornelia Lorenz-Haas von den Studiengängen Umweltschutz sowie Klimaschutz und -anpassung stehen am 10. September im Stefan-George-Haus (Am Freidhof 9) Rede und Antwort. Sie entwickeln gerne mit den Bürgerinnen und Bürgern persönliche Wege, dem kommenden Winter die Stirn zu bieten und informieren über die weitergehenden Angebote von Stadt, Kreis, Land und Verbraucherzentrale. So kann man das Binger Winzerfest gleich ein bisschen entspannter genießen.

Foto: TH Bingen / Carsten Costard


Zur Übersichtsseite

g id="TH-Bingen_Icon_arrow_02">