Pressemitteilung |

Großer Andrang am Impfbus auf dem Campus der TH Bingen

Der Impfbus des Landes Rheinland-Pfalz hat am Dienstag Station auf dem Büdes-heimer Campus der TH Bingen gemacht. Das Angebot lockte zahlreiche Impfwil-lige an die Hochschule. So erhielten im Laufe des Tages mehr als 500 Personen eine Impfung.

Eine Menschenschlange, wie es sie in Zeiten von Corona selten zu sehen gibt, hatte sich gestern auf dem Campus der Technischen Hochschule (TH) Bingen versammelt. 500 Bürgerinnen und Bürger wollten das Angebot des Impfbusses des Landes Rheinland-Pfalz nutzen, der an diesem Tag auf dem Campus Station machte. Etwa 180 von ihnen erhielten ihre Erstimpfung. Die Impfwilligen standen quer über den Campus und darüber hinaus. Sie bildeten eine Warteschlange, die zeitweise bis zum Friedhof Am Langenstein reichte und nahmen bis zu vier Stunden Wartezeit in Kauf. Von 9 bis 19 Uhr dauerte es, bis alle mit ihrer Impfung versorgt waren. Damit war das Impfteam sogar zwei Stunden länger im Einsatz als ursprünglich geplant.

Die Technische Hochschule Bingen unterstützte die Aktion mit Personal und Räumen. „Uns war es ein Anliegen, die Impfkampagne des Landes Rheinland-Pfalz und das vor Ort eingesetzte Team des Deutschen Roten Kreuzes zu unterstützen, und möglichst vielen Menschen zu einer Impfung zu verhelfen“, so Dr. Ulrich Müller, Kanzler der TH Bingen.

Mit zwölf Bussen touren Impfteams derzeit durch ganz Rheinland-Pfalz, um vor Ort in Städten und Dörfern ein niedrigschwelliges Impfangebot zu schaffen. Impfwillige brauchen dort keine Anmeldung, sie müssen lediglich ihren Personalausweis vorzeigen – egal ob Erst-, Zweit- oder Boosterimpfung.

Informationen zu zukünftigen Standorten des Impfbusses: corona.rlp.de


Zur Übersichtsseite

g id="TH-Bingen_Icon_arrow_02">