News |

Staatssekretär Barbaro übergibt Förderbescheide

Insgesamt 400.000 Euro erhalten die vier Studiengänge der TH Bingen, die zukünftig auch als dual und praxisintegrierend angeboten werden. Staatssekretär Prof. Dr. Salvatore Barbaro besuchte die Hochschule, um die Bescheide persönlich an TH-Präsident Prof. Dr.-Ing. Klaus Becker zu übergeben. Den Studiengängen Biotechnologie, Umweltschutz, Energie- und Verfahrenstechnik sowie Regenerative Energiewirtschaft und Versorgungstechnik stellt das Wissenschaftsministerium jeweils 100.000 Euro als Anschubfinanzierung bereit.

„Wir freuen uns, dass die TH Bingen diese vier neuen Studienmodelle stemmt, denn sie sind ein tolles Angebot für die Region“, so Professor Barbaro. „Die TH Bingen verwirklicht mit diesen Studiengängen etwas, das vielen Studierenden wichtig ist: wohnort- und praxisnah studieren und einen schnellen Einstieg in Unternehmen bekommen.“ TH-Präsident Professor Becker nahm die Förderbescheide entgegen und sagte: „Wir freuen uns sehr, dass die Leistungen der TH Bingen vom Land honoriert werden. Die neuen praxisintegrierenden Studiengänge sind ein passgenaues Modell für eine regionale Hochschule. So können wir noch besser für den Bedarf der Unternehmen ausbilden.“

Das praxisintegrierende Studienmodell gehört zu den so genannten dualen Studiengängen und ergänzt die bisherigen regulären Bachelor-Angebote. An der TH Bingen koordiniert Michaela Sandtner diese Studienmodelle. Vizepräsident Professor Peter Leiß betont: „Gerade solche Koordinierungsstellen sind unheimlich wichtig, um die Studiengänge weiter zu entwickeln. Außerdem haben die Industriepartner und die Studieninteressierten hier eine kompetente Anlaufstelle.“



Zurück zur Übersicht

g id="TH-Bingen_Icon_arrow_02">