Pressemitteilung |

TH Bingen bereitet sich auf das Eintreffen von geflüchteten Wissenschaftler*innen und Studierenden aus der Ukraine vor

„In solch schwierigen Zeiten wie heute, die geprägt sind von Krieg, Unsicherheit, Leid und Flucht, soll unsere Hochschule ein sicherer Hafen für geflüchtete Wissenschaftler*innen und Studierende aus der Ukraine sein.“ betont Prof.‘in Dr. Antje Krause, Präsidentin der TH Bingen. Und so können sich beispielsweise Studierende und Studieninteressierte aus der Ukraine unabhängig der geltenden Einschreibefristen jetzt noch für einen Studieneinstieg im bereits laufenden Sommersemester für das Studienangebot der TH Bingen bewerben. Als erste Maßnahme wurde an der Hochschule ein Unterstützungsteam zusammengerufen und eine Orientierungswebsite mit aktuellen Informationen eingerichtet. Dort sind englischsprachige Studienangebote, praktische Informationen zum Studium und zum Leben in Bingen sowie Kontakt- und Beratungsstellen innerhalb der TH Bingen aufgeführt.

„Neben dem Angebot für Studierende und Studieninteressierte aus der Ukraine, möchten wir mit unserem Informationsangebot auch für die Hochschulgemeinschaft – Studierende und Beschäftigte – konkrete Anlaufstellen bereitstellen, um helfen zu können und sich zu engagieren.“ so weiter die Präsidentin der TH Bingen.

Weitere Informationen
Alle Informationen sowie die Orientierungswebsite finden Sie hier: Consulting and Assistance for refugees from Ukraine.


Zur Übersichtsseite

g id="TH-Bingen_Icon_arrow_02">