Jugend forscht

Ziel ist es, Jugendliche für MINT-Fächer zu begeistern, Talente zu finden und zu fördern. Die TH Bingen ist Pateninstitution und erwartet am 23. Februar Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Region zum Regionalwettbewerb Bingen. Die Schülerprojekte werden am Nachmittag auf dem TH-Campus öffentlich präsentiert.

Spring!

So lautet das Motto des 53. Regionalwettbewerbs "Jugend forscht/Schüler experimentieren" am 23. Februar 2018. 

Zu springen bedeutet, sich furchtlos auf unbekanntes einzulassen und neues zu entdecken. Junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die die Herausforderung annehmen und bei Jugend forscht teilnehmen, können zum Beispiel Erleichterungen für Menschen mit Behinderung konstruieren, zum Klimaschutz forschen oder innovative Computersoftware programmieren. Interessant ist es auch, sich mit moderner Robotertechnik zu befassen, komplexen physikalischen Phänomenen auf den Grund zu gehen oder knifflige mathematische Probleme zu lösen. Zudem können die jungen Talente Tiere in ihrer Umwelt beobachten sowie spannende chemische Prozesse analysieren.

Auch in diesem Jahr steht Vizepräsident Prof. Dr.-Ing. Peter Leiß als Patenbeauftragter der Hochschule dem Nachwuchs zur Seite.

Impres­sionen des Regio­nal­wett­be­werbs 2018

Hier finden Sie Impressionen von Jugend forscht 2017.

Wir bedanken uns für die freund­liche Unter­stützung bei:

180117-thb-jufo-sponsoren.jpg
Verwandte Links
g id="TH-Bingen_Icon_arrow_02">