Studierende aus der Angewandten Bioinformatik, der Biotechnologie, dem Klima- und Umweltschutz, dem Maschinenbau sowie dem Wirtschaftsingenieurwesen belegten in diesem Semester einen fachübergreifenden Workshop. Sie betrachteten dabei aktuelle Themen ihrer Studiengänge aus Sicht der Digitalisierung und zeigen damit, wie vielseitig die Digitalisierung ist. So untersuchten sie, wie man die Luftverschmutzung durch Stickstoffoxide simulieren, die Vision von 100 Prozent erneuerbaren Energien mit digitalen Mitteln umsetzen oder den Klima- und Ökofußabdruck der Digitalisierung messen kann. Außerdem entwickelten sie eine Info-Monitor-App, untersuchten Tiere und Pflanzen auf dem Campus mit einer Drohne und prüften, wie gut man Sprachen digital lernen kann. Bei der Abschlussveranstaltung am Mittwoch, 15. Januar präsentieren sie ihre Ergebnisse. Dabei wird eine Preisträger-Gruppe gewählt.

Zur Veranstaltung sind alle Studierenden und Mitarbeitenden der TH Bingen herzlich eingeladen.



Zurück zur Übersicht

g id="TH-Bingen_Icon_arrow_02">