Agrartag Bingen

Die Landwirtschaft ist die Schlüsselbranche der Zukunft: Um die wachsende Weltbevölkerung zu ernähren, muss sie noch effizienter produzieren. Allerdings steht die immer komplexer werdende Landwirtschaft zunehmend in der Kritik, aber auch in Zielkonflikten. Ziel des Agrartages ist es, diese Zielkonflikte aufzudecken und zu benennen, sowie Lösungsansätze zu bieten.

Der Agrartag richtet sich an Agrarstudierende aller Hochschulen und Universitäten sowie interessiertes Publikum. Die Technische Hochschule Bingen organisiert den Agrartag in Kooperation mit dem VDL Berufsverband Agrar, Ernährung, Umwelt.

Der Agrartag 2018

Der Agrartag findet am Freitag, dem 26. Oktober 2018, an der TH Bingen statt. Expertinnen und Experten aus Industrie, Wissenschaft und Politik diskutieren zum Thema "Ökologische Intensivierung mit Hilfe der Digitalisierung". Vorträge halten unter anderem der rheinland-pfälzische Landwirtschaftsminister Dr. Volker Wissing sowie Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner. Anschließend gibt es eine Podiumsdiskussion mit den Gästen.

Weitere Informationen zum Programm und der Anmeldung finden Sie unter: https://www.th-bingen.de/campus/veranstaltung/agrartag

Vorträge

09:00 Uhr
Begrüßung: Dekan Fachbereich 1, Prof. Dr. agr. Clemens Wollny Grußworte: Präsident der TH Bingen, Prof. Dr.-Ing. Klaus Becker Vorsitzender des VDL, Herr Peter Jung 
---
Erste Sektion – Technik
Moderation: Prof. Dr. Thore Toews, TH Bingen
9:10 bis 9:30 Uhr
Dr. Volker Wenghoefer, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz: Die „GeoBox-Infrastruktur“ – Ein Lösungsansatz für eine ressourcenschonende und resiliente digitalisierte Landwirtschaft
9:30 bis 9:50 Uhr
Dr. Johannes Sonnen, DKE-Data GmbH Osnabrück: Der agrirouter - eine Datenaustauschplattform der anderen Art
9:50 bis 10:10 Uhr
Ralph Pelz, Reichhardt GmbH Steuerungstechnik, Hungen: Landmaschinen mit Intelligenz für mehr Nachhaltigkeit nachrüsten 
10:10 bis 10:30 Uhr
Prof. Dr. Thomas Rademacher, Studiengang Agrarwirtschaft, TH Bingen: Tops und Flops des Elektronikeinsatzes in der Landwirtschaft
---
Zweite Sektion – Perspektiven für die Landwirtschaft
Moderation: Prof. Dr. Thomas Rademacher, TH Bingen
11:00 bis 11:30 Uhr
Dr. Jürgen Luft, Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen, Lehr- und Ausbildungs-zentrum Alsfeld: Datentransfer zwischen Innen- und Außenwirtschaft – ein Zu-kunftsmodell für die ökologische Intensivierung der Landwirtschaft?
11:30 bis 12:30 Uhr
Dr. Volker Wissing, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz (verfügbar von 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr): Perspekti-ven von digitalisierten Verfahren in der rheinland-pfälzischen Landwirtschaft mit anschließender Diskussion
---
Dritte Sektion – Landwirtschaft aus verschiedener Perspektive
Moderation: Prof. Dr. Gerhard Roller, TH Bingen
14:00 bis 14:15 Uhr
Impulsvortrag von Prof. Dr. Elke Hietel, Studiengang Umweltschutz, TH Bingen: Zielvorstellungen zur nachhaltigen Landwirtschaft aus der Sicht des Umweltschutzes mit Hilfe von Digitalisierungstechniken 
14:15 Uhr
Impulsvortrag von Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Berlin: Chance Digitalisierung – Möglichkeiten nutzen, Zielkonflikte entschärfen 
14:45 bis 15:30 Uhr
Podiumsdiskussion: Wie werden der Klimawandel und die Digitalisierung die Landwirtschaft verändern und welche landwirtschaftlichen Strukturen werden zukünftig konkurrenzfähig bleiben?
15:30 Uhr
Schlusswort Dekan Fachbereich 1, TH Bingen, Prof. Dr. agr. Clemens Wollny

Impres­sionen

Rückblick auf vergan­genen Agrartage

Kontakt

M.Sc. Susan Loske (Lsu)
Fachbereich 1
Gebäude 2, Raum 113
T. +49 6721 409 176
F. +49 6721 409 188
g id="TH-Bingen_Icon_arrow_02">