News |

All digital? Der Agrartag 2018 diskutierte darüber

Die Impulsvorträge von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und dem rheinland-pfälzischen Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing setzten auf dem Agrartag 2018 Akzente. Schwerpunkt war die Digitalisierung in der Landwirtschaft.    

Für die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner war es quasi ein Heimspiel: Sie ist selbst aus Rheinland-Pfalz und stammt noch dazu aus einem landwirtschaftlichen Betrieb. Sie lobte die TH Bingen als einen Standort, der sich den Querschnittsaufgaben der Digitalisierung verpflichtet sieht. Denn "die Agrarwirtschaft schlägt die Brücke zwischen Ursprünglichkeit und Modernität", so Klöckner.

Auf dem Agrartag waren sich die Expertinnen und Experten einig: Die Digitalisierung bietet enorm viel Potenzial für die Landwirtschaft. Der Agrartag diente dazu, dass sich Fachleute aus Agrarwirtschaft, Technik und Politik über die Digitalisierung in der Landwirtschaft austauschen können. Bundesministerin Klöckner betonte: „Gerade in der Landwirtschaft bietet uns die Digitalisierung Lösungsansätze für die großen Herausforderungen unserer Zeit. Lebensmittel und nachhaltige Rohstoffe können dank technischem Fortschritt im digitalen Zeitalter nachhaltiger und transparenter erzeugt werden. Beispielsweise mit intelligenten Verpackungen, die genau anzeigen, ob das Lebensmittel darin noch genießbar ist.“ 

Auch der rheinland-pfälzische Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Dr. Volker Wissing, sprach über digitalisierte Verfahren in der Landwirtschaft des Landes. „Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt die Digitalisierung der Landwirtschaft nicht nur durch Förderprogramme, sondern auch durch die Demokratisierung von Daten. Wir folgen dem Open-Source-Gedanken und stellen unseren Landwirten und Landwirtinnen nach Möglichkeit wichtige Daten kostenfrei zur Verfügung, wie etwa die Geobasisdaten. Derzeit bauen wir ein digitales Agrarportal auf, um unseren Betrieben relevante Daten und Informationen benutzerfreundlich anzubieten“, sagte Landwirtschaftsminister Dr. Volker Wissing.  

Die Veranstaltung machte deutlich, dass die Digitalisierung nicht nur dem Ziel dient, die Erträge zu steigern. Sie hat großes Potenzial, die Landwirtschaft umweltfreundlicher zu gestalten und dem Tierwohl beizutragen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung: 
www.th-bingen.de/agrartag



Zurück zur Übersicht

g id="TH-Bingen_Icon_arrow_02">