News |

Groden-Kranich im MINT-Labor zu Gast

Erst kürzlich wurde Mainz-Bingen als MINT-Region ausgezeichnet, mit der TH Bingen als Koordinator. Nun hat die Bundestagsabgeordnete Ursula Groden-Kranich (CDU) das MINT-Labor der Hochschule besucht. Dort können Schulklassen den Energieparcours buchen, weitere Angebote für Schulen sind bereits geplant. „Gerade für die Region ist das Angebot des MINT-Labors einmalig“, betonte die Abgeordnete. Nach einer kurzen Vorstellung der Aktivitäten testete Groden-Kranich dann einige der Experimente selbst.

Im Zuge der MINT-Region will die TH Bingen auch ihre Angebote für Schulen weiter ausbauen. Bereits jetzt gibt es die Kinderhochschule, das MINT-Labor, das MINTplus-Projekt an Schulen oder vielfältige Angebote zur Berufs- und Studienorientierung. Also eine Menge erste Berührungspunkte für Schülerinnen und Schüler mit einem technischen Studium. 



Zurück zur Übersicht

g id="TH-Bingen_Icon_arrow_02">