Pressemitteilung |

Stolz auf die erfolgreichen Flüchtlinge

Die Absolventen des Flüchtlings-Programms Integra feiern den Abschluss und ihren Start ins Studium an der TH Bingen. Die nächste Runde beginnt mit viel Interesse.

Die einen stehen noch ganz am Anfang, die anderen studieren bereits an der Technischen Hochschule (TH) Bingen: der vergangene Dienstag stand ganz im Zeichen der Förderung von Geflüchteten. Mittags hatte die TH Interessierte zur Info-Veranstaltung des Programms Integra für studierfähige Flüchtlinge eingeladen. Abends feierten die Absolventen des Programms 2017 ihren erfolgreichen Start ins Studium. Innerhalb von Integra werden an der TH Bingen Geflüchtete, die einen höheren Schulabschluss oder ein begonnenes Studium nachweisen können, auf ein Hochschulstudium in Bingen vorbereitet. Dazu gehören ein intensives Deutschtraining, studienvorbereitende Hospitationen und fachliche Einführungskurse.    
Zu der Infoveranstaltung kamen 37 Studieninteressierte aus Syrien und dem Iran. Nach einer Informations- und Fragerunde nahmen die Flüchtlinge nachmittags an Führungen in den Laboren der TH teil. Zum Beispiel in der Mechatronik, Werkstoffprüfung, in der Mikrobiologie oder im Botaniklabor. Arabisch-Dolmetscher standen für die Präsentation und die Laborführungen zur Verfügung. Dazu gehörten auch drei ehemalige Integra-Teilnehmer und jetzige Studierende der TH Bingen, die sich nun für die nächste Generation Integra einsetzen. Projektleiterin Margarete Schmidt freut sich über das Interesse an der kommenden Runde: „Integra ist ein sinnvolles und zukunftsorientiertes Programm. Wir sind stolz auf den großen Erfolg unserer bisherigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer und freuen uns über die vielen interessierten Geflüchteten, die teilnehmen möchten.“
Am Abend nahmen die Absolventen des Jahrgangs 2017 ihre Urkunden von TH-Präsident Prof. Dr. Klaus Becker entgegen. Insgesamt hatten 21 das Programm erfolgreich abgeschlossen, 14 von ihnen studieren seit Oktober an der TH Bingen. Präsident Becker drückte seine ausdrückliche Anerkennung aus. „Sie haben ein anspruchsvolles Programm absolviert, das Ihnen einen erfolgreichen Studienstart ermöglicht hat“, betonte Becker und sagte, „Sie können stolz auf sich sein. Und wir sind es auch.“ Zu den Teilnehmern gehört auch Hesham Almohammed Alziab, der seit Oktober Maschinenbau studiert: „Wir sind sehr dankbar für die großartige Unterstützung, die wir hier an der TH Bingen bekommen. Der Studienbeginn ist nicht einfach, aber Integra ist für uns alle ein großer Erfolg und wir haben viel gelernt.“ Auch den vielen Unterstützerinnen und Unterstützern des Programms wurde bei dieser Feier gedankt. Nur durch ihren Einsatz ist das Integrationsprogramm möglich. Dazu gehören die Deutschlehrerinnen der Volkshochschule Bingen, Claudia Weyl und Maria Lafuente, die Mitarbeiter der TH Bingen, Marta Benko, Stefan Bastiné und Mohamed El-Chami sowie diverse ehrenamtliche Betreuer und Unterstützer der Teilnehmer.

Für das kommende Integra-Programm können sich Interessierte vom 15. Januar bis
15. Februar 2018 bewerben. Alle Informationen unter: www.th-bingen.de/integra

Hier berichtet der Deutsche Akademische Auslandsdienst (DAAD) über das Integra-Programm der TH Bingen.


Zurück zur Übersicht

g id="TH-Bingen_Icon_arrow_02">