Acronym Rm

Prof. Dr. rer. nat. Michael Rademacher

Curriculum vitae
  • Geboren am 20.08.1967 in Lahr/Schwarzwald
  • Studium an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg (Geobotanik, Zoologie, Limnologie und Bodenkunde)
  • Promotion an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg
  • Mitbegründer und Geschäftsführer Institut für Naturschutz und Landschaftsanalyse (1995 - 2000)
  • Experte für Biodiversität & Naturschutz im Heidelberg Technology Center (2000 - 2004)
  • Teamleiter Naturschutz im Heidelberg Technology Center (2004 - 2008)
  • Direktor für Biodiversität & Natürliche Rohstoffe bei HeidelbergCement Group (2008 - 2015)
  • Professur für Ökologie & Biodiversität an der TH Bingen (seit 01.09.2015)

Mehr Informationen finden Sie im Intranet

Functions

Vorsitzender des Prüfungsausschusses Agrarwirtschaft, Umweltschutz und Klimaschutz

Studiengangsleiter Umweltschutz

Working Spaces Area

Angewandte und theoretische Zoologie und Limnologie

Ökologie, Naturschutz & Biodiversitätsmanagement

Projektmanagement

Teachings

Zoologie Ökologie Ökologisches Praktikum Bioingenieurwesen Freilandökologie und Naturschutz Ressourcenschutz Grundlagen Umwelt und Naturschutz Klimawandel und Biodiversität Projektmanagement

Publications

Wissenschaftliche Bücher und Naturkundliche Führer

Rademacher, M. & M. Bindig (2001): Naturkundlicher Führer durch den Steinbruch Nußloch/Baiertal. – HeidelbergCement, 15 S.

Rademacher, M. & M. Bindig (2004): Steinbruch Burglengenfeld - Naturkundlicher Führer. HeidelbergCement, 29. S.

Rademacher, M. & M. Bindig (2005): Steinbrüche und Kiesgruben - Rohstoffgewinnung und Naturschutz bei HeidelbergCement in Deutschland. – HeidelbergCement, 24 S.

Rademacher, M. (2006): Lebensraum Steinbruch Vohenbronnen. – HeidelbergCement, 12S.

INULA (2011): Libellen in Kiesgruben und Steinbrüchen. – Biodiversität in Abbaustätten, Band 1. -. Rademacher, M. (Hrsg.)(2010): Libellen in Kiesgruben und Steinbrüchen – Aus dem Leben der schnellen Schönen, stadtbuchmacher, 96 S.

INULA (2011): Dragonflies in quarries and gravel pits. - Biodiversity in mineral extraction sites, volume 1. - Rademacher, M. (editor)(2014): Dragonflies in quarries and gravel pits - The life of the quick and beautiful, heidelbergcement, 96 pp.

INULA (2012): Orchideen in Kiesgruben und Steinbrüchen. - Biodiversität in Abbaustätten, Band 2. - Rademacher, M. (Hrsg.)(2011): Orchideen in Kiesgruben und Steinbrüchen – Trickreiche Exoten in buntem Gewand, stadtbuchmacher, 96 S.

INULA (2012): Orchids in quarries and gravel pits. - Biodiversity in mineral extraction sites, volume 2. - Rademacher, M. (editor)(2014): Orchids in quarries and gravel pits – colourful queens of the plant kingdom, heidelbergcement, 96 pp.

INULA (2013): Vögel in Kiesgruben und Steinbrüchen. – Biodiversität in Abbaustätten, Band 3. - Rademacher, M. (Hrsg.)(2013): Vögel in Kiesgruben und Steinbrüchen - Von Amsel bis Zwergtaucher, stadtbuchmacher, 96 S.

INULA (2013): Birds in quarries and gravel pits. – Biodiversity in mineral extraction sites, volume 3. - Rademacher, M. (editor)(2013): Birds in quarries and gravel pits - Flying gemstones and swift hunters, stadtbuchmacher, 96 pp.

INULA (2014): Amphibien und Reptilien in Kiesgruben und Steinbrüchen. - Biodiversität in Abbaustätten, Band 4. - Rademacher, M. (Hrsg.)(2014): Amphibien und Reptilien in Kiesgruben und Abbaustätten – Ein Leben zwischen den Elementen, stadtbuchmacher, 96 S.

INULA (2014): Amphibians and Reptiles in quarries. - Biodiversity in mineral extraction sites, volume 4. - Rademacher, M. (editor)(2014): Amphibians and reptiles in quarries and gravel pits, stadtbuchmacher, 96 pp.

INULA (2015): Biodiversitätsmanagement in Kiesgruben und Steinbrüchen – Erhaltung und Gestaltung. – stadtbuchmacher, 92 S.

INULA (2015): Biodiversity management in quarries and gravel pits. – putting nature back together. – stadtbuchmacher, 92 S.

Wissenschaftliche Artikel

Rademacher, M. (1988): Rückgang von Schilfbeständen am Oberrhein. - junge Wissenschaft 3 (9): 39-43.

Rademacher, M. (1994): Stoffkreislauf: Beispiel Ottenheimer Baggersee. - In: Böttgenbach, H,Schoof, J. (Hrsg.)(1994): BIO 7./8. Schuljahr. - Westermann-Verlag, Braunschweig, 134 S.

Rademacher, M. (1994): Naturschutz international - Ein Praktikum beim Welterbe-Zentrum der UNESCO in Paris. - Festschrift 20 Jahre Naturschutzbund Deutschland Ortsgruppe Lahr 1974-1994: 53-54.

Rademacher, M. (1994): Wohnraum für die Schleiereule. - Festschrift 20 Jahre Naturschutzbund Deutschland Ortsgruppe Lahr 1974-1994: 39-40.

Schiel, F.-J., Rademacher, M., A. Heitz, Heitz, S. (1997): Leucorrhinia caudalis (Charpentier) (Anisoptera: Libellulidae) in der mittleren Oberrheinebene - Habitat, Bestandsentwicklung, Gefährdung. - Libellula 16 (3-4): 85-110.

Rademacher, M. (1998): Untersuchungen zum Schlupf- und Eiablagehabitat der Gemeinen Winterlibelle (Sympecma fusca) am südlichen und mittleren Oberrhein und mögliche Schutzmaßnahmen. - Naturschutz am südlichen Oberrhein 2: 107-118.

Rademacher, M. (1998): Biozönologische Untersuchungen zur Habitatpräferenz der Fledermaus-Azurjungfer (Coenagrion pulchellum). - Naturschutz am südlichen Oberrhein 2: 119-128.

Westermann, K., Westermann, S., Rademacher, M., Schiel, F.-J. (1998): Die Quellgewässer und ihre Vegetation in der südbadischen Oberrheinniederung. - Naturschutz am südlichen Oberrhein 2: 1-93.

Sternberg, K., Buchwald, R., Höppner, B., Rademacher, M., Röske, W., Schiel, F.-J., Schmidt, B. (1999): Rote Liste der in Baden-Württemberg gefährdeten Libellenarten (Stand Februar 1994, formal überarbeitet 1999). - in: Sternberg, K., Buchwald, R. (Hrsg.)(1999): Die Libellen Baden-Württembergs Bd. 1, Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart: 42-50.

Sternberg, K., Buchwald, R., Höppner, B., Hunger, H., Rademacher, M., Schiel, F.-J., Schmidt, B. (1999): Libellenlebensräume im Gewässermanagement. - in: Sternberg, K., Buchwald, R. (Hrsg.)(1999): Die Libellen Baden-Württembergs Bd. 1, Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart: 53-64.

Sternberg, K., Buchwald, R., Höppner, B., Hunger, H., Rademacher, M., Schiel, F.-J., Scmidt, B.  (1999): Biotoptypen. - in: Sternberg, K., Buchwald, R. (Hrsg.)(1999): Die Libellen Baden-Württembergs Bd. 1, Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart: 65-76.

Sternberg, K. & M. Rademacher (1999): Coenagrion pulchellum. - in: Sternberg, K., Buchwald, R. (Hrsg.)(1999): Die Libellen Baden-Württembergs Bd. 1, Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart: 287-296.

Sternberg, K. & M. Rademacher (1999): Sympecma fusca. - in: Sternberg, K., Buchwald, R. (Hrsg.)(1999): Die Libellen Baden-Württembergs Bd. 1, Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart: 429-440.

Schiel, F.-J. & M. Rademacher (1999): Wiederfunde von Gomphus flavipes (Charpentier) am Oberrhein in Baden-Württemberg (Anisoptera: Gomphidae). - Libellula 18 (3-4): 181-185.

Rademacher, M. (1999): Wiederfund der Deutschen Tamariske (Myricaria germanica) an einem Baggersee in der südlichen Oberrheinebene (Baden-Württemberg). - Floristische Rundbriefe 33(1): 13-15.

Rademacher, M. (1999): Naturschutzwert von Kies- und Sandrohböden im Bereich von Baggerseen der Oberrheinebene - Statusbericht. - Schriftenreihe der Umweltberatung im ISTE Baden-Württemberg 2: 75-83.

Rademacher, M. (1999): Naturschutzwert von Baggerseen am Oberrhein. – Steinbruch und Sandgrube 92: 6-11.

Rademacher, M. (1999): Die Bedeutung von Kleingewässern in Kiesgruben für Libellen (Odonata) – Ein Fallbeispiel aus der südbadischen Trockenaue. – Ber. Naturf. Ges. Freiburg i.Br. 88/89: 185 – 222.

Rademacher, M. (2000): Sukzession in Kiesgruben als Vorbild für die Rekultivierung? – Culterra 26: 33-52.

Rademacher, M. (2000): Pilotprojekt „Konfliktarme Baggerseen“ – Ergebnisse und Erfahrungen am Beispiel der Region Oberrhein. – Beiträge der Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg 29: 183-194.

Rademacher, M. (2001): FFH & Vogelschutzrichtlinie - Ein Fallbeispiel aus Baden-Württemberg. - Bergbau 10: 463-466.

Rademacher, M. & U. Tränkle (2002): Die Bedeutung von Nassabgrabungen für den Naturschutz. – Mining 2002, Clausthaler Kongress für Bergbau & Rohstoffe: 159-175.

Rademacher, M. & R. Buchwald  (2003): Die Bedeutung endozoochorer Ausbreitung durch Wildkaninchen (Oryctolagus cuniculus L.) für die Wiederbesiedlung von Kies- und Sandrohböden und die Rolle der Tiere im weiteren Sukzessionsverlauf. – Bericht der Reinh.-Tüxen-Ges. 15: 193-202.

Rademacher, M. (2003): Der Naturschutzwert von Baggerseen – Verkannte Realität! – Kies + Sand 1, Seite 30.

Rademacher, M. & H.-G. Kraut (2004): Creating an idyllic nature site in a quarry – nature conservation and public relations as instruments of sustainable raw materials procurement. – Cement International 6: 108-115.

Rademacher, M., Koch, M., Dobes, Ch. (2005): Vegetation renaturierter Kalkabbauflächen im alten Nußlocher Steinbruch, HeidelbergCement. – in: Brandi, D., Hollert, H., Storch, V. (Hrsg.) (2005): Artenvielfalt in Heidelberg. 403 S.

Rademacher, M. (2006): Quarry and nature – a nature adventure trail around a quarry near Heidelberg, Germany. – Mineralni Suroviny 110: 46-49.

Rademacher, M. & U. Tränkle (2006): Rekultivierung für Kalkrohböden: kostengünstig und ökologisch sinnvoll. – Steinbruch und Sandgrube 9: 30-32.

Rademacher, M. & U. Tränkle (2006): Biodiversity: optimising the balance between quarrying and nature conservation. – Mining Environmental Management October 2006: 16-18.

Hübner, F., Kersten, H.-J., Rademacher, M., Bosch, A., Reimann, M. (2006): Die Tierwelt in Gipssteinbrüchen. - Bundesverband der Gipsindustrie e.V., 51 S.

Rademacher, M. & U. Tränkle (2007): Sowing trials for establishing woodland stands on untreated soils. – Cement International 4: 72-85.

Gölzer, T. & M. Rademacher. (2007): Für ein integriertes Rohstoff- und Naturschutzmanagement. – DNR Sonderheft III/2007, Seite 22.

Tränkle, U., Rademacher, M., Friedel, G., Löckener, R., Basten, M., Schmid, V. (2008): Sustainability indicators for integrated management of raw material and nature conservation – pilot project in the Schelklingen cement plant. – Cement International 4: 68-75.

Schiel, F.J. & M. Rademacher (2008): Artenvielfalt und Sukzession in einer Kiesgrube südlich Karlsruhe. – Naturschutz und Landschaftsplanung 40(3): 1-10.

Rademacher, M. & M. Hoffeins (2008): Nature conservation and public relations as instruments of sustainable raw material procurement. – In: Escher, H., Härtling, J.W., Kluttig, T., Meuser, H., Mueller, K. (editors) (2008). - Proceedings of the 3rd International UNESCO Conference on Geoparks, S. 52.

Rademacher, M. & Tränkle, U. (2010): Förderung der biologischen Vielfalt in den Abbaustätten von HeidelbergCement. 2. Auflage. HeidelbergCement AG, 82 S. (englische und deutsche Ausgabe)

Rademacher, M. & J. Roeder (2010): Wenn der Berg verschwunden ist – was kommt nach dem Abbau? – in: Rosendahl, W., Friedel, G., Koch-Czech, H., Kraut, H.-G., Möller, H. (Hrsg.) (2010): Das weiße Gold der Alb – Zur Natur- und Kulturgeschichte des Weißjurakalksteins, Staatsanzeiger Verlag, S. 46-49.

Rademacher, M. (2010): Quarries – an ideal place to promote biodiversity. – Worldcement 5: 75-80.

Rademacher, M. (2011): Neuer EU-Leitfaden „Rohstoffwirtschaft und Natura 2000“ – Ein Papier mit Wirkung. – Steinbruch und Sandgrube 1: 12-13.

Rademacher, M. (2011): From quarry to tree nursery. - Worldcement 11: 50-52.

Rademacher, M. (2013): Protection of biodiversity in quarries: a contribution to long-term sustainability of natural resources. – Proceedings of the 7th International VDZ Congress Process Technology of Cement Manufacturing, Bau + Technik, Düsseldorf, S. 96-100.

Rademacher, M. (2014): Protection of biodiversity in quarries. - Global Cement Magazine 4.

Unger Lafourcade, G., Schmolz, M., Rademacher, M. (2017): Feldvogel-Monitoring am „Hohen Stein“ bei Worms-Pfeddersheim – erste Ergebnisse sowie Methoden- und Ergebnisvergleich bei Feldlerche (Alauda arvensis), Wiesenschafstelze (Motacilla flava) und Grauammer (Emberiza calandra). - Fauna und Flora in Rheinland-Pfalz – Zeitschrift für Naturschutz, Band 13, Heft 3: 739 – 759.

Flügel, N., Rademacher, M. (2018): Reproduktionshabitate und Phänologie des Segelfalters im Mittelrheintal - Pflegevorschläge für eine historische Kulturlandschaft. - Naturschutz und Landschaftsplanung 50 (03): 76 – 83.

Rademacher, M. (2019 im Druck): Grenzgänge zwischen Naturschutz und Wirtschaft - Schnittstellen, Unterschiede und Gemeinsamkeiten. - Holemanns GmbH, Buch zum Symposium.

Laschet, V., Schneider S., Proess, R., Rademacher, M. (2019 im Druck): Vorkommen der Helm-Azurjungfer (Coenagrion mercuriale Charpentier, 1840) in Luxemburg: Untersuchungen zur Ökologie der Fortpflanzungshabitate. - Bulletin de la SNL.

Markovic, T., Rademacher, M. (2019 im Druck): Kartierung, GIS-Auswertung und Entwicklung einer Konzeption zum Schutz und Erhalt des Kiebitzes in Rheinland-Pfalz. - Mainzer Naturwissenschaftliches Archiv.

Flügel, N., Rademacher, M. (2019 im Druck): Hohe Randliniendichten und ein hoher Anteil an extensiv genutzten Flächen fördern die Brutvögel der Feldflur. - Fauna und Flora in RLP.

Populärwissenschaftliche Veröffentlichungen

Rademacher, M. (1987): Die Rauchschwalbe Hirundo rustica. - GLOBUS-Begleitmappe 7: 211-213.

Rademacher, M. (1988): Haussperling und Feldsperling - Bald stummer Frühling?. - GLOBUS-Begleitheft 6: 180-183.

Rademacher, M. (1989): Tierportrait Erdkröte (Bufo bufo). - GLOBUS-Begleitheft 3: 90-95.

Rademacher, M. (1989): Libllen - Flugkünstler aus der Erdgeschichte. - GLOBUS-Begleitheft 6: 190-196.

Rademacher, M. (1989): Der Kormoran - Winterurlaub in Süddeutschland. - GLOBUS-Begleitheft 8: 280-285.

Rademacher, M. (1990): Der Uhu - Ein Bund fürs Leben. - GLOBUS 6: 210-215.

Rademacher, M. (1991): Der Eisvogel - Streng geschützt in den Untergang. - GLOBUS 8/9: 268-273.

Rademacher, M. (1994): Der Kormoran. - Markgräfler Bürgerblatt, 20. Jan., S. 1.

Rademacher, M. (1994): Fliegender Edelstein. - Markgräfler Bürgerblatt, 24. Feb., S. 1.

Rademacher, M. (1994): Erdkröten auf Wanderschaft. - Markgräfler Bürgerblatt, 8. April., S. 1.

Rademacher, M. (1994): Schleiereulen in Wohnungsnot. - Markgräfler Bürgerblatt, 8. Mai., S. 1.

Rademacher, M. (1994): Libellen . - Markgräfler Bürgerblatt, 9. Juni., S. 1.

Rademacher, M. (1994): Sibirische Wildgänse auf „Winterurlaub“ im Markgräflerland. - Markgräfler Bürgerblatt, 24. Sept., S. 1.

Haug, S. & M. Rademacher (1994): Der Urwald am Altrhein - Wanderpaddeln auf dem Taubergießen. - KANUMAGAZIN 1: 74-80.

Rademacher, M. (2002): Steiniges Ödland – Das verkannte Paradies. – HeidelbergCement, 23 S.

Rademacher, M. (2004): Die Macht der Natur. – HeidelbergCement, 18 S.

Rademacher, M. (2005): Expedition in die Steinbruchwelt. – context 1: 36-38.

Rademacher, M. (2005): Lebensraum aus zweiter Hand. – context 4: 30-33.

Rademacher, M. (2005): Naturerlebnisfad Nußloch – Steinbruch und Natur live erleben. – context 5: 34-35.

Rademacher, M. (2006): Neues Heim für Fischadler und Seeschwalbe. – context 3:28-29.

Rademacher, M. (2007): Baggern für das Paradies. – context 2: 32–33.

Rademacher, M. (2007): Ein Nest für die Uferschwalbe – Tunnelbau in Steilwänden. – context 4: 30-31.

Rademacher, M. & T. Gölzer (2008): Geliebte Steilwand – wo es Uferschwalben hinzieht. – context 2: 32-33.

Rademacher, M. (2008): Die Zukunft säen – Wandel im Steinbruch. – context 1: 30-31.

Rademacher, M. (2008): Geographielehrerfortbildung in der lebendigen Praxis. – Steinbruch und Sandgrube 10, S. 32.

Rademacher, M. (2010): Ecologie industrielle - Soyons fiers de la biodiversité de nos carrières. – Quadraria 55 : 2-3.

Rademacher, M. (2012) : Die Kiesgrube – Ein Paradies für die Artenvielfalt. – ASAMER – Das Informationsmagazin für Mitarbeiter und Kunden 2: 24-25.

Rademacher, M. & M. Hammerl (2012): Why is Biodiversity important for Business? – Forum CSR International: 12-14

 

 

 

 

Contact
Prof. Dr. rer. nat. Michael Rademacher (Rm)
Fachbereich 1
Room 2- 126
T. +49 6721 409 480

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Back to List

g id="TH-Bingen_Icon_arrow_02">