Stellen­an­gebote

Verstärken Sie unser Team

Exzellente praxisorientierte Lehre und Forschung in technischen und naturwissenschaftlichen Fächern: Dafür stehen wir seit mehr als 100 Jahren. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dabei unser größtes Kapital. Ob in Lehre, Wissenschaft, Technik oder Verwaltung – Wir helfen ihnen, Ihr volles Potential zu entfalten. Denn wir stehen für Vielfalt, Chancengleichheit und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Hightech und Rheinromantik ist genau das, was Sie suchen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Interne Stellen­an­gebote

Wir suchen:

Gesucht wird eine engagierte Absolventin bzw. ein engagierter Absolvent mit Diplom- oder Bachelorabschluss in den Studienrichtungen Umweltschutz/Biologie/Ökologie oder in vergleichbarem Gebiet.

Das Aufga­ben­gebiet:

Das Aufgabengebiet umfasst die Mitwirkung bei der Organisation und Durchführung von Praktika in den Fächern Mikrobiologie, Botanik, Ökologie, Chemie und Klimamessungen. Kurzzeitige Aushilfen in anderen Grundlagenpraktika sind möglich. Darüber hinaus sind organisatorische Aufgaben in den Studiengängen Bachelor „Umweltschutz“ und „Klimaschutz-und -anpassung“ zu übernehmen. Es werden selbstständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten sowie Teamfähigkeit erwartet.

Weiter­füh­rende Infor­ma­tionen:

Die Stelle wird nach Entgeltgruppe 10 des TV-L vergütet. Nähere Informationen erhalten Sie von dem Dekan des Fachbereichs 1, Herrn Prof. Dr. Clemens Wollny (Tel. 06721 / 409-348). Die Technische Hochschule tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Ihre Bewerbung:

Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (keine E-Mail) bis spätestens 16.03.2018 an das Referat Personal der Technischen Hochschule Bingen, Berlinstraße 109, 55411 Bingen.

Ihre Aufgaben:
  • Fachbereichsübergreifende administrative Unterstützung von Forscherinnen/Forscher bei Projekten von der Ausschreibung über die Antragstellung bis hin zum Forschungsbericht
  • Interne und externe Koordinierung von Projektanträgen und der Projektabwicklung
  • Initiierung, Identifizierung und Planung von geeigneten Forschungsvorhaben
  • Projektmanagement im Rahmen von nationalen und internationalen Projekten
  • Vertretung des Forschungsbereichs auf Besprechungen, Konferenzen und Projektträgertreffen
  • Vertretung der Referatsleitung

Ihr Profil:
  • Hochschulabschluss in einem juristischen oder betriebswirtschaftlichen Fach-gebiet sowie der Nachweis wissenschaftlicher Tätigkeit
  • Kenntnisse von Hochschul- und Förderstrukturen, insbesondere im Bereich des Hochschulwesens
  • Erfahrung in der Einwerbung und Verwaltung von Drittmitteln unterschiedlicher Auftraggeber (Forschungsstiftungen, BMBF, DFG und EU)
  • Kenntnisse des öffentlichen Sektors und Haushaltswesens sind wünschens-wert
  • Erfahrung im Projektmanagement
  • Erfahrung in der Mitarbeiterführung
  • Hervorragende Kommunikationsfähigkeit in deutscher und englischer Sprache
  • Fähigkeit zur ziel- und lösungsorientierten Bearbeitung komplexer Problem-stellungen
  • Ausgeprägte Beratungs- und Dienstleistungsorientierung
Weiter­füh­rende Infor­ma­tionen:

Die Stelle wird nach Entgeltgruppe 11 des TV-L vergütet und ist zunächst auf ein Jahr befristet (mit der Option einer Verlängerung) zu besetzen. Bewerberinnen und Bewerber, die in den letzten 3 Jahren bereits in einem Beschäftigungsverhältnis zum Land Rheinland-Pfalz gestanden haben, können nicht berücksichtigt werden.

Nähere Informationen erhalten Sie von der Vizepräsidentin für Forschung und Technologietransfer unter der E-Mail-Adresse vizeforschung[at]th-bingen.de.

Die Technische Hochschule tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbung:

Schriftliche Bewerbungen (bitte keine Email) mit aussagefähigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 28.02.2018 (Poststempel) an die Technische Hochschule Bingen, Referat Personal, Berlinstraße 109, 55411 Bingen.

Ihre Aufgaben:
  • Selbstständige Planung, Organisation und Fertigung von einfachen, bis hin zu komplexen, Einzelteilen aus unterschiedlichsten Materialien an unseren CNC-Bearbeitungszentren (DMG)
  • Programmieren (vorrangig mit Siemens NX10, Solidworks) nach Zeichnung
  • Bedienen und Rüsten von CNC-gesteuerten Bearbeitungszentren im 3-Achs- bis 5-Achs-Bereich
  • Verantwortung für die Qualität der Produkte und für die wirtschaftliche Bearbeitung der Teile
  • Betreuung von studentischen Praxisseminare (Schweißen, Löten, CNC-Fertigung)
  • Übernahme von allgemeinen Werkstatt- und Gebäudeserviceaufgaben
Ihr Profil:
  • Abgeschlossene Ausbildung als Industrie-/Zerspanungsmechaniker(in) oder ein adäquater Abschluss und/oder Berufserfahrung in den oben aufgeführten Aufgaben
  • Erfahrung als CNC-Fräser mit Siemens 840D Steuerungen
  • Erfahrung in den Bereichen Drehen, Fräsen, Schweißen, Schleifen
  • Kenntnisse im Umgang mit Messmitteln
  • Erfahrung in der Einzelteilfertigung und Prototypenbau
  • PKW Führerschein
  • selbständige, zuverlässige und sorgfältige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Grundkenntnisse der Sicherheitstechnik
  • PC-Kenntnisse (CAD, Standard Office-Programmen, Internet)
Das erwartet Sie:
  • Eine unbefristete, abwechslungsreiche, selbstständige und herausfordernde Tätigkeit mit einem hohen Maß an Verantwortung
  • Eine moderne, zukunftsorientierte Technische Hochschule mit über 220 Bediensteten
  • Ein engagiertes und erfahrenes Team
  • Vergütung nach TV-L
Weiter­füh­rende Infor­ma­tionen:

Nähere Informationen erhalten Sie vom Leiter des Referats Technik, Herrn Martin Dilly (Tel.: 06721 / 409-409; m.dilly[at]th-bingen.de). Besuchen Sie uns auch unter www.th-bingen.de. Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes streben wir eine Erhöhung des Frauenanteils an und sind an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte und den Schwerbehinderten gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung:

Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen (gerne auch per E-Mail an personalabteilung@th-bingen.de) richten Sie bitte bis spätestens 05.03.2018 an die Technische Hochschule Bingen, Referat Personal, Berlinstraße 109, 55411 Bingen.

Stellen­profil

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit ökonomischer bzw. agrarökonomischer Ausbildung und einer besonderen didaktischen Eignung, um die oben genannten Fachgebiete in ihrer Breite in Lehre und Forschung zu vertreten. Zusätzlich werden mindestens fünf Jahre Berufserfahrung entsprechend § 49 HochSchG vorausgesetzt.

Die/Der Stelleninhaberin/Stelleninhaber der Professur vertritt Lehrveranstaltungen schwerpunktmäßig in BSc- und MSc-Studiengängen der Agrar- und Umweltwissenschaften in den Fächern: Volkswirtschaftslehre, Agrarpolitik und Ressourcenökonomie. Ferner sind Lehrangebote in u.a. den Fächern Mathematik, Statistik und Marketing erwünscht. Das Deputat der Lehrverpflichtung beträgt derzeit 18 SWS. Eine Mitwirkung in der Weiterentwicklung von Studiengängen und die Bereitschaft zur Übernahme von Aufgaben in der akademischen Selbstverwaltung werden erwartet.

Motivation und Kompetenz für eine anwendungsbezogene Forschung und gute Englischkenntnisse sind essentiell. Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln sind erwünscht.

Bewerbung

Die Technische Hochschule Bingen tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen bevorzugt berücksichtigt. Behinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Land Rheinland-Pfalz vertritt ein Betreuungskonzept, bei dem eine hohe Präsenz der Lehrenden am Hochschulort während der Vorlesungszeit erwartet wird.

Die übrigen Einstellungsvoraussetzungen sind dem § 49 des Hochschulgesetzes des Landes Rheinland-Pfalz zu entnehmen. Fragen richten Sie bitte an: dekanfb1[at]th-bingen.de. Ihre aussagekräftigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 02.03.2018 an das Referat Personal der Technischen Hochschule Bingen, Berlinstraße 109, 55411 Bingen am Rhein.

Stellen­profil

Wir suchen eine durch praktische und wissenschaftliche Tätigkeiten ausgewiesene Persönlichkeit mit entsprechender ingenieurwissenschaftlicher Ausbildung. Sie sind idealerweise eine/ein Verfahrenstechnikerin/Verfahrenstechniker mit Schwerpunkt Luftreinhaltung und verfügen über eine mindestens fünfjährige berufliche Praxis (davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs). Erfahrung mit der Durchführung von internationalen Projekten im Lehrgebiet ist erwünscht. Neben den Grundlagen in Thermodynamik, Strömungslehre und Messtechnik sind detaillierte Kenntnisse in Luftreinhaltung und Emissionsminderungstechniken nachzuweisen. Ferner sollte die/der Bewerberin/Bewerber vertraut sein mit der Ausbreitungsmodellierung von Luftschadstoffen. In der Lehre sollen folgende Fächer abgedeckt werden: Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen, Luftreinhaltung sowie Emissions- und Immissionsmesstechnik. Einschlägige Lehrerfahrungen sind von Vorteil. Die genannten Lehrgebiete sollen unter anderem in den Bachelorstudiengängen Umweltschutz sowie Klimaschutz und Klimaanpassung in Lehre und praxisnaher Forschung vertreten werden.

Von den Bewerberinnen/Bewerbern wird darüber hinaus die Bereitschaft zur Übernahme von verwandten Lehrveranstaltungen in den Bachelor- und Masterstudiengängen des Fachbereichs sowie zur aktiven Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung erwartet. Die Fähigkeit, Lehrveranstaltungen auch in englischer Sprache zu halten, wird vorausgesetzt. Eine weitere Fremdsprache ist erwünscht. Das Lehrdeputat beträgt derzeit 18 SWS. In den oben genannten Studiengängen werden Lehrinhalte zu angrenzenden Lehrgebieten regelmäßig zwischen den Lehrenden abgestimmt. Auch daher wird ein hohes Maß an Teamfähigkeit und Kollegialität vorausgesetzt.

Bewerbung

Die Technische Hochschule Bingen tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen bevorzugt berücksichtigt. Behinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Land Rheinland-Pfalz vertritt ein Betreuungskonzept, bei dem eine hohe Präsenz der Lehrenden am Hochschulort während der Vorlesungszeit erwartet wird.

Die übrigen Einstellungsvoraussetzungen sind dem § 49 des Hochschulgesetzes des Landes Rheinland-Pfalz zu entnehmen. Fragen richten Sie bitte an: dekanfb1[at]th-bingen.de. Ihre aussagekräftigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 02.03.2018 (Poststempel!) an das Referat Personal der Technischen Hochschule Bingen, Berlinstraße 109, 55411 Bingen am Rhein.

Wir suchen:

Wir suchen eine herausragende Persönlichkeit, die in den bezeichneten Gebieten durch praktische und wissenschaftliche Tätigkeiten ausgewiesen ist. Erfahrungen im Bereich der Energietechnik sowie der angewandten Strömungssimulation setzen wir voraus.

In den Bachelor- und Master-Studiengängen des Maschinenbaus (auch ausbildungs- und berufsintegrie-rend) und des Wirtschaftsingenieurwesens vertreten Sie die Fächer Strömungslehre, Computational Fluid Dynamics, Energietechnik sowie Verbrennungsmotoren und Fahrzeugantriebe in Lehre und praxisnaher Forschung. Verbunden mit der Professur ist die Verantwortung für die Labore für Energieanlagen, Strömungsmaschinen und Verbrennungsmotoren.

Freude an der Lehre und die Bereitschaft, sich in ein modernes Lehrumfeld (z. B. eLearning) einzubringen, sind uns wichtig. Die Fähigkeit, Lehrveranstaltungen in Englisch zu halten, rundet Ihr Profil ab. Zu den Aufgaben der Professur gehört auch die aktive Mitarbeit in den Organen der Hochschulselbstverwaltung. Vorteilhaft wird die Fähigkeit gesehen, Drittmittel einzuwerben.

Der Standort:

Bingen liegt verkehrstechnisch sehr gut angebunden 30 km westlich von Wiesbaden und Mainz an der Mündung der Nahe in den Rhein und ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal. Bingen hat etwa 26.000 Einwohner und gehört zu Rheinhessen, einer durch Weinbau geprägten Region. Die Tech-nische Hochschule hat ihre Wurzeln im 1897 gegründeten Rheinischen Technikum. Heute beschäftigt sie 71 Professorinnen und Professoren sowie 139 Angestellte. Etwa 2600 Studierende nutzen das Angebot von 13 Bachelor- und 8 Masterstudiengängen und weiteren berufs- und ausbildungsintegrierenden Studiengängen.

Weiter­füh­rende Infor­ma­tionen:

Die Technische Hochschule Bingen tritt für die Gleichstellung von Frauen und Männern ein und strebt die Erhöhung des Frauenanteils an wissenschaftlichem Personal an. Qualifizierte Frauen werden deshalb aus-drücklich zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung be-vorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Bewerber werden bei entsprechender Qualifikation bevorzugt eingestellt. Das Land Rheinland-Pfalz und die Technische Hochschule Bingen vertreten ein Betreuungs-konzept, bei dem eine hohe Präsenz der Lehrenden am Hochschulort erwartet wird.

Die übrigen Einstellungsvoraussetzungen sind dem § 49 des Hochschulgesetzes des Landes Rheinland-Pfalz zu entnehmen. Fragen richten Sie bitte an den Vorsitzenden der Berufungskommission, Prof. Dr.-Ing. Michael Mangold: m.mangold[at]th-bingen.de. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte in digitaler Form (Eingang bis zum 18.03.2018) an das Dekanat des Fachbereichs 2 der TH Bin-gen, zu Händen Frau Senner-Uhr: senner[at]th-bingen.de.


thb-student-160229-004.jpg

Sie sind auf der Suche nach hochqua­li­fi­zierten Absol­ven­tInnen und Trainees für Ihr Unter­nehmen?

Dann registrieren Sie Ihr Unternehmen und schreiben Sie Ihre Stellen in unserem Intranet aus. Somit erreichen Sie Ihr Personal von morgen bereits heute direkt auf unserem Campus. 

thb-maschinenbau-160229-002.jpg

Warum an der TH arbeiten?

Wir bieten unseren Mitarbeitern viele Möglichkeiten der Entwicklung, des Austauschs und der Kooperation mit Partnern. In unserer Region arbeiten wir intensiv mit Wirtschaftsunternehmen, Institutionen und Verbänden zusammen. Wir setzen uns für soziale Belange unserer Mitglieder ein und eines unserer zentralen Ziele ist es, den Frauenanteil in allen Bereichen der Hochschule zu erhöhen. International fördern wir Kontakte in Lehre und angewandter Forschung.

Idealer Standort

Die beeindruckend schönen Landschaften der Region ziehen viele Ausflügler und Urlauber an. Es lohnen sich Rad- und Wanderausflüge in alle Himmelsrichtungen: Im Norden liegt das Obere Mittelrheintal mit seinen romantischen Burgen. Im Südwesten das Naheland, im Süden und Osten Rheinhessen und im Nordosten schließlich Rheingau und Taunus.

Mehr zum Standort Bingen

Mündung der Nahe in den Rhein, im Hintergrund Burg Ehrenfels
Kontakt und Infor­ma­tionen
Oliver Ternis (Ts)
Zentralverwaltung
Gebäude 5, Raum 342
T. +49 6721 409 403
F. +49 6721 409 456