Zum Inhalt springen

Stellenangebote

Verstärken Sie unser Team

Exzellente praxisorientierte Lehre und Forschung in technischen und naturwissenschaftlichen Fächern: Dafür stehen wir seit mehr als 100 Jahren. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dabei unser größtes Kapital. Ob in Lehre, Wissenschaft, Technik oder Verwaltung – Wir helfen ihnen, Ihr volles Potential zu entfalten. Denn wir stehen für Vielfalt, Chancengleichheit und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Hightech und Rheinromantik ist genau das, was Sie suchen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Interne Stellenangebote

Ihre Aufgaben

Das Aufgabengebiet umfasst Entwicklungsaufgaben im Bereich der Elektronik, speziell der Regelungstechnik auf „Embedded Systems“, die Betreuung der im Curriculum vorgesehenen Labore, die Mitwirkung bei der Darstellung des Studiengangs in der Öffentlichkeit, die Pflege von elektrotechnischen Einrichtungen und Geräten. Darüber hinaus sind allgemeine Aufgaben in der organisatorischen Unterstützung der Lehre zu übernehmen.

Ihr Profil

Einstellungsvoraussetzungen sind neben guten elektrotechnischen Fachkenntnissen, ausgeprägten Kenntnissen in der Regelungs- und Mikrocontrollertechnik, PCB-Entwurf und Messtechnik sowie didaktische Fähigkeiten, soziale Kompetenz, Teamfähigkeit und Organisationstalent. Fundierte Kenntnisse der gängigen Anwendersoftware werden vorausgesetzt.

Weitere Informationen

Die Stelle wird nach EG 10 TV-L vergütet und ist auf zwei Jahre befristet.
Nähere Informationen erhalten Sie von Herrn Prof. Dr. Winfried Sehn (dekanfb2[at]fh-bingen.de).

Bewerbung

Die Technische Hochschule tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte und Schwerbehinderten gleichgestellte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerberinnen/Bewerber, die in den letzten drei Jahren bereits in einem Beschäftigungsverhältnis zum Land Rheinland-Pfalz gestanden haben, können nicht berücksichtigt werden.

Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (keine E-Mail) bis spätestens 23.01.2017 an das Referat Personal der Technischen Hochschule Bingen, Berlinstraße 109, 55411 Bingen.

Aufgabengebiet

In enger Zusammenarbeit mit dem BISS-Team und den Fachbereichen erarbeiten Sie ein Konzept für ein qualifiziertes Tutorienprogramm. Ziel dabei ist es, fachliche Defizite der Studierenden in den Grundlagenfächern (z.B. Mathematik) zu beheben. Zu diesem Zweck ist ein begleitendes E-Learning-Modulangebot zu entwickeln. Dabei binden Sie die an der TH Bingen vorhandenen E-Learning-Systeme (OpenOLAT, eBooks) und die Infrastruktur (E-Learning-Raum) mit ein. Sie unterstützen Studierende und Lehrende bei der Umsetzung und Anwendung der Module.

Anforderungen

Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Hochschulstudium im naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Da gerade auch beruflich qualifizierte Studierende zur Zielgruppe gehören, ist eine entsprechende Berufserfahrung von Vorteil. Erwartet wird ein hohes Maß an zeitlicher Flexibilität.
Weitere Einstellungsvoraussetzungen sind sehr gute didaktische Fähigkeiten, soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, Organisationstalent sowie hervorragende Kommunikationsfähigkeiten.

Weitere Informationen

Die Stelle wird nach TV-L EG 10 vergütet und ist auf vier Jahre befristet.

Nähere Informationen erhalten Sie von Herrn Prof. Dr. Peter Leiß (vize-studium[at]th-bingen.de).

Die Technische Hochschule tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte und Schwerbehinderten gleichgestellte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen bis spätestens 17.02.2017 an das Referat Personal der Technischen Hochschule Bingen, Berlinstraße 109, 55411 Bingen.

Beschreibung

Sie betreuen Studierende in Kleingruppen (ca. sechs bis acht Studierende) und unterstützen beim erstmaligen Einstieg in die SPS-Programmierung für jeweils zwei Stunden innerhalb von zehn Wochen im Wintersemester 2016/ 2017. Ihre Vorbereitung erfolgt nach Absprache (Einlesen, Vorbereitung Test-Hardware, Installation Software).

Durch das Erklären komplexer Zusammenhänge moderner strukturierter Software-Entwicklung wiederholen und vertiefen Sie Ihr eigenes Wissen.

Voraussetzung

Strukturierte SPS-Programmierung (IEC-61131) von Verknüpfungs- und Ablaufsteuerungen in "ST" und "FUP".

Bewerbung

Die Ausschreibung ist offen für Studierende aus FB 1 und FB 2. Bitte richten Sie Rückfragen sowie Ihre Bewerbung an Prof. Dr. Lauzi.

Prof. Dr. Markus Lauzi (Lm)
Fachbereich 1
Raum 5-141
Tel. +49 6721 409 345
lauzi[at]th-bingen.de

Beschreibung

Als Tutorin/Tutor leiten Sie selbstständig eine Übungsgruppe eines Vorkurses. Ihre Aufgabe ist es, gemeinsam mit den Studierenden Schulwissen der Mathematik bzw. Grundlagen der Chemie aufzuarbeiten. Dazu leiten Sie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum selbstständigen Lösen an und erarbeiten gemeinsam mit ihnen die Lösungen der bereitgestellten Übungsaufgaben. Wenn nötig, stellen Sie eigene Übungsaufgaben zur Verfügung.

Wir suchen Tutorinnen und Tutoren für das Wintersemester 2016/2017 für folgende Termine:
Vorkurse Mathematik: 12. bis 20./23. September 2016
Vorkurs Chemie: 26. bis 30. September 2016

Qualifikation

Um als Tutorin/Tutor tätig zu werden, sollten Sie das Modul Mathematik bzw. das Modul Chemie mindestens mit gut bestanden haben. Außerdem sollten Sie Freude daran haben, den Studierenden des ersten Studienjahres zu helfen und ihr Wissen weiterzugeben.

Bewerbung

Um als Tutorin/Tutor tätig zu werden, schreiben Sie eine formlose Bewerbung an vorkurse@th-bingen.de. Geben Sie dabei an, für welchen Vorkurs Sie tätig werden wollen, Ihren Studiengang, Ihr derzeitiges Fachsemester sowie die Modulnote aus der Veranstaltung Mathematik bzw. Chemie und weitere Qualifikationen.

Mehr über unsere Vorkurse erfahren Sie hier.

Die Hochschule tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung  bevorzugt.

Die Vergütung erfolgt nach den Richtlinien für studentische /wissenschaftliche Hilfskräfte.

Ihr Profil

Wir suchen eine durch praktische und wissenschaftliche Tätigkeiten ausgewiesene Persönlichkeit mit einschlägiger natur- oder ingenieurwissenschaftlicher Ausbildung in dem oben genannten Bereich. Wir setzen Erfahrung in der chemischen Reaktionstechnik sowie Modellierung und Simulation verfahrenstechnischer Prozesse voraus. Kenntnisse in der industriellen Katalyse sind wünschenswert. 

Ihre Aufgaben

In den Bachelor- und Masterstudiengängen des Fachbereichs 1 sollen Sie das oben aufgeführte Fachgebiet in der Lehre und der praxisnahen Forschung vertreten. Von den Bewerberinnen / Bewerbern wird darüber hinaus die Bereitschaft zur Übernahme von verwandten Lehrveranstaltungen wie z. B. Projektmanagement und von Grundlagenfächern in den Studiengängen des Fachbereiches erwartet. Eine aktive Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung gehört ebenfalls zu Ihren Dienstpflichten. Die Fähigkeit, englischsprachige Lehrveranstaltungen in den genannten Fächern zu halten, wird vorausgesetzt. Einige Vorlesungen finden samstags statt. 

Weitere Informationen

Die Technische Hochschule Bingen tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen bevorzugt berücksichtigt. Behinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Land Rheinland-Pfalz vertritt ein Betreuungskonzept, bei dem eine hohe Präsenz der Lehrenden am Hochschulort während der Vorlesungszeit erwartet wird.

Die übrigen Einstellungsvoraussetzungen sind dem § 49 des Hochschulgesetzes des Landes Rheinland-Pfalz zu entnehmen. Fragen richten Sie bitte an: dekanfb1[at]th-bingen.de.

Bewerbung

Ihre aussagekräftigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 03.02.2017 (Poststempel!) an das Referat Personal der Technischen Hochschule Bingen, Berlinstraße 109, 55411 Bingen am Rhein.

Wir suchen

Wir suchen eine durch praktische und wissenschaftliche Tätigkeiten ausgewiesene Persönlichkeit mit einschlägiger naturwissenschaftlicher Ausbildung. Diese soll das oben aufgeführte Fachgebiet sowie verwandte Fächer, insbesondere die Technik und Anbauverfahren im Weinbau inklusive der Applikationstechnik sowie physikalisch-technische Grundlagen in Lehre und angewandter Forschung vertreten. Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden umfangreiche Kenntnisse in der Analyse weinbaulicher oder agrarwissenschaftlicher Daten mit klarem Bezug zu Weinbautechnik oder Precision Agriculture erwartet. Vorteilhaft ist eine gute Vernetzung in die nationale und internationale Weinwirtschaft.
Zur Gewährleistung der Aktualität der Lehre und des Technologietransfers in die Weinwirtschaft ist umfangreiche Drittmittelforschung am Standort Neustadt in Kooperation mit dem DLR Rheinpfalz essentieller Bestandteil der Stelle. Relevante Forschungsfelder sind:

  • Einsatz innovativer Technologien (u. a. GPS-gestützte Steuerung von Geräten, Robotik, UAV-Systeme, etc.) zur Optimierung der Bewirtschaftung von Weinbauflächen (Qualität, Nachhaltigkeit)
  • Nutzung von Sensoren/Analytik an Geräteträgern zur Erfassung von Phänologie und Qualitätsparametern von Trauben und Laubwand
  • Fernerkundung unter Einbindung externer Daten (u.a. GIS) zur Bewertung von  Vegetationsstatus, Gesundheitszustand und Qualitätspotential von Reben und Trauben
  • Modellierung phänologischer und analytischer Daten zur Steuerung von Prozessen in der Weinbautechnik


Die weltweit einmalige Partnerkonstellation des Weincampus Neustadt ist ein international beachteter Treiber von aktuellen, innovativen und praxisbezogenen Ausbildungs-, Beratungs- und Forschungsansätzen für die Weinwirtschaft. Wir sind ein junges, motiviertes Team und bieten in reizvoller Umgebung eine kreative und interdisziplinäre Arbeitsatmosphäre. Internationale Studierende in Bachelor- und Masterprogrammen sowie unsere Doktoranden fördern unsere Kreativität und Fachlichkeit. Etablierte Netzwerke in Wissenschaft und Praxis ermöglichen die individuelle Zusammenarbeit mit Kooperationsbetrieben und Universitäten weltweit.  Flache Hierarchien bieten viel Gestaltungsspielraum für eigenverantwortliches Denken und Handeln. Die ausgeschriebene Professur, die auf Zukunftsthemen der Weinwirtschaft ausgerichtet ist, werden wir in der Durchführung und der Verstetigung der Ergebnisse in Lehre und Forschung in besonderem Maße unterstützen. 

Weitere Informationen

Die Technische Hochschule Bingen tritt für die Gleichstellung von Frauen und Männern ein und strebt die Erhöhung des Frauenanteils an wissenschaftlichem Personal an. Qualifizierte Wissenschaftlerinnen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Qualifikation bevorzugt eingestellt. Das Land Rheinland-Pfalz vertritt ein Betreuungskonzept, bei dem eine hohe Präsenz der Lehrenden am Hochschulort erwartet wird.

Die Einstellung erfolgt bei entsprechenden Voraussetzungen im Beamtenverhältnis auf Zeit oder im privatrechtlichen Dienstverhältnis. Die übrigen Einstellungsvoraussetzungen sind dem
§ 49 des Hochschulgesetzes des Landes Rheinland-Pfalz zu entnehmen. Fragen richten Sie bitte an: dekanfb1@th-bingen.de.

Bewerbung

Ihre Bewerbung mit aussagefähigen schriftlichen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 17.02.2017 (Poststempel!) auf dem Postweg an das Referat Personal der Technischen Hochschule Bingen, Berlinstraße 109, 55411 Bingen am Rhein.

Unsere Erwartungen

  • Sie verfügen über ausgewiesene Erfahrung durch praktische und wissenschaftliche Tätigkeit im ausgeschriebenen Themengebiet.
  • Sie vertreten die Fächer Technische Mechanik und Konstruktion, insbesondere auf dem Gebiet der computergestützten Bauteilauslegung (CAD/CAE) sowie des Apparatebaus in den Bachelor- und Masterstudiengängen Regenerative Energiewirtschaft, Biotechnik, Energie und Prozesstechnik sowie Energie- und Gebäudemanagement.
  • Sie sind bereit, bei Bedarf auch die Lehre in verwandten Grundlagenfächern zu vertreten sowie Lehrveranstaltungen in englischer Sprache abzuhalten.
  • Die aktive Teilnahme an der akademischen Selbstverwaltung sowie Engagement in der angewandten Forschung und Entwicklung wird vorausgesetzt.

Einstellungsvoraussetzungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Ingenieurwissenschaften (vorzugsweise Maschinenbau)
  • eine besondere Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachzuweisen ist
  • didaktische und pädagogische Eignung
  • besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden, nachgewiesen in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis nach dem Hochschulabschluss, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs

Weitere Informationen

Das wöchentliche Lehrdeputat beträgt derzeit 18 SWS pro Semester. Die Bereitschaft zur Übernahme von Lehrveranstaltungen an Samstagen wird erwartet. Befähigung und Neigung zur Forschung und Einwerbung von Drittmitteln sind erwünscht. Das Land Rheinland-Pfalz und die Technische Hochschule Bingen vertreten ein Betreuungskonzept, bei dem eine hohe Präsenz der Lehrenden am Hochschulort von derzeit 4 Werktagen in der Woche während der Vorlesungszeit erwartet wird. Die übrigen Einstellungsvoraussetzungen sind dem § 49 des Hochschulgesetzes des Landes Rheinland-Pfalz zu entnehmen.

Die Technische Hochschule Bingen tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen bevorzugt berücksichtigt. Behinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Fragen richten Sie bitte an: dekanfb1[at]th-bingen.de

Bewerbung

Ihre aussagekräftigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 03.02.2017 (Poststempel!) an das Referat Personal der Technischen Hochschule Bingen, Berlinstraße 109, 55411 Bingen am Rhein.

Unsere Erwartungen

  • Sie verfügen über ausgewiesene Erfahrung durch praktische und wissenschaftliche Tätigkeit im ausgeschriebenen Themengebiet.
  • Sie vertreten die Fächer Physik, Werkstofftechnik, Oberflächentechnik und Leichtbau in den Bachelor- und Masterstudiengängen Regenerative Energiewirtschaft, Biotechnik, Energie- und Prozesstechnik (Vollzeit und berufsintegrierend) sowie Energie- und Gebäudemanagement.
  • Sie sind bereit, bei Bedarf auch die Lehre in verwandten Grundlagenfächern zu vertreten sowie Lehrveranstaltungen in englischer Sprache abzuhalten.
  • Die aktive Teilnahme an der akademischen Selbstverwaltung sowie Engagement in der angewandten Forschung und Entwicklung wird vorausgesetzt.

Einstellungsvoraussetzungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Physik oder des Physikingenieurwesens
  • eine besondere Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachzuweisen ist
  • didaktische und pädagogische Eignung
  • besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden, nachgewiesen in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis nach dem Hochschulabschluss, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs.

Weitere Informationen

Das wöchentliche Lehrdeputat beträgt derzeit 18 SWS pro Semester. Die Bereitschaft zur Übernahme von Lehrveranstaltungen an Samstagen wird erwartet. Ausgeprägtes Interesse an Forschung und die Befähigung zur Einwerbung von Drittmitteln sind erwünscht. Das Land Rheinland-Pfalz und die Technische Hochschule Bingen vertreten ein Betreuungskonzept, bei dem eine hohe Präsenz der Lehrenden am Hochschulort von derzeit vier Werktagen in der Woche während der Vorlesungszeit erwartet wird. Die übrigen Einstellungsvoraussetzungen sind dem § 49 des Hochschulgesetzes des Landes Rheinland-Pfalz zu entnehmen.

Die Technische Hochschule Bingen tritt für die Gleichstellung von Frauen und Männern ein und strebt die Erhöhung des Frauenanteils an wissenschaftlichem Personal an. Qualifizierte Wissenschaftlerinnen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Fragen richten Sie bitte an: dekanfb1[at]th-bingen.de.

Bewerbung

Ihre aussagekräftigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 17.02.2017 (Poststempel!) an das Referat Personal der Technischen Hochschule Bingen, Berlinstraße 109, 55411 Bingen am Rhein.


Ihr Profil

  • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder Promotion) in einem Studiengang mit Bezug zu anwendungsbezogenen Natur- oder Ingenieurswissenschaften (z.B. Agrar-, Umwelt,- , Biotechnologie, Energie- oder Prozesstechnik) oder im Bereich International Higher Education
  • Hervorragende Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift in deutscher, englischer und vor-zugsweise einer weiteren Fremdsprache (französisch oder spanisch)
  • Nachgewiesene Erfahrung im Aufbau oder Durchführung von international ausgerichteten Studiengängen;
  • Nachweis von Auslandsaufenthalten und interkulturellen Erfahrungen
  • Sehr gute Organisationsfähigkeit und soziale Kompetenz

Ihre Aufgaben

  • Aufbau und Entwicklung eines englischsprachigen, interdisziplinären Masterstudienganges im Bereich der erneuerbaren Ressourcen
  • Koordination der Entwicklung des Curriculums und der Kapazitätsplanung
  • Aufbau eines Marketingkonzepts
  • Einwerben von Stipendien für Studierende aus Drittländern
  • Unterstützung der Leitung des Akademischen Auslandsamtes in der Planung und Umsetzung von Konzepten und Maßnahmen 

Weitere Informationen

Die Stelle wird nach EG 13 TV-L vergütet und ist auf zwei Jahre befristet. Bei Interesse und entspre-chenden Voraussetzungen kann ggfs. eine kooperative Promotionsarbeit mit der Thematik verknüpft werden.
Nähere Informationen erhalten Sie vom Dekan des Fachbereichs, Herrn Prof. Dr. Clemens Wollny (dekanfb1[at]th-bingen.de).
Die Technische Hochschule Bingen tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. 

Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (keine E-Mail) bis spätestens 15.02.2017 an das Referat Personal der Technischen Hochschule Bingen, Berlinstraße 109, 55411 Bingen.


thb-student-160229-004.jpg

Sie sind auf der Suche nach hochqualifizierten AbsolventInnen und Trainees für Ihr Unternehmen?

Dann registrieren Sie Ihr Unternehmen und schreiben Sie Ihre Stellen in unserem Intranet aus. Somit erreichen Sie Ihr Personal von morgen bereits heute direkt auf unserem Campus. 

thb-maschinenbau-160229-002.jpg

Warum an der TH arbeiten?

Wir bieten unseren Mitarbeitern viele Möglichkeiten der Entwicklung, des Austauschs und der Kooperation mit Partnern. In unserer Region arbeiten wir intensiv mit Wirtschaftsunternehmen, Institutionen und Verbänden zusammen. Wir setzen uns für soziale Belange unserer Mitglieder ein und eines unserer zentralen Ziele ist es, den Frauenanteil in allen Bereichen der Hochschule zu erhöhen. International fördern wir Kontakte in Lehre und angewandter Forschung.

Idealer Standort

Die beeindruckend schönen Landschaften der Region ziehen viele Ausflügler und Urlauber an. Es lohnen sich Rad- und Wanderausflüge in alle Himmelsrichtungen: Im Norden liegt das Obere Mittelrheintal mit seinen romantischen Burgen. Im Südwesten das Naheland, im Süden und Osten Rheinhessen und im Nordosten schließlich Rheingau und Taunus.

Mehr zum Standort Bingen

thb-bingen-110622-002.jpg
Kontakt und Informationen
Oliver Ternis (Ts)
Zentralverwaltung
Gebäude 5, Raum 342
T. +49 6721 409 403
F. +49 6721 409 456
g id="TH-Bingen_Icon_arrow_02">