Zum Inhalt springen

Studienaufbau


Bachelorstudiengang

Die Regelstudienzeit des Bachelorstudiengangs Umweltschutz beträgt sieben Semester. Es schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.) ab.

In den ersten drei Semestern werden natur- und ingenieurwissenschaftliche Grundkenntnisse vermittelt. Bis zum sechsten Semester wird das Studium in den Kerndisziplinen des Umweltschutzes und in einem der folgenden Schwerpunkte vertieft:

  • Ökologischer Umweltschutz
  • Technischer Umweltschutz
  • Umweltrecht und Umweltökonomie

Im siebten Semester erweitern sie ihre Fähigkeiten in der Praxis und bauen ihre Kompetenzen im Rahmen der Abschlussarbeit aus.

Wahlpflichtmodule im 5. Semester:

Klimawandel und -modelle, Ökotoxikologie, Altlastensanierung, Anlagenplanung, Spezielle Ökologie, Angewandte Betriebswirtschaft

Wahlpflichtmodule im 6. Semester (Auswahl):

Messtechnik / Analytik, Energietechnik, Umweltchemie, Rohstofflagerstätten, Erschütterungsschutz, Geoinformationssysteme, Bioingenieurwesen, Naturschutz und Biodiversität, Klimafolgen und Handlungsstrategien, Planungsrecht und Umweltrecht, Kreislaufwirtschaft

Studienschema

thb-studienschema-160505.jpg

Auf einen Blick

StudiendauerRegelstudienzeit 7 Semester
Studieninhalte

Grundlagen

  • Mathematik, Chemie, Biologie, Physik
  • Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen
  • Ökologie, Klimatologie, Bodenkunde
  • Wirtschaftslehre
  • Statistik und Datenverarbeitung

Kerndisziplinen des Umweltschutzes

  • Luftreinhaltung
  • Wassertechnologie
  • Umwelttechnik
  • Schallschutz
  • Entsorgung
  • Landschafts- und Raumplanung
  • Umweltrecht

Wahlpflichtmodule

Praxis

  • Ökologisches Praktikum
  • Praxisphase
  • Bachelorarbeit
AbschlussBachelor of Science (B.Sc.)
Zulassungsvoraussetzung
  • Nach § 65 HochSchG: Hochschulreife, Fachhochschulreife oder berufsqualifizierter Hochschulzugang
  • Kein Vorpraktikum erforderlich
Studienbeginn
Wintersemester
AkkreditierungDer Studiengang ist akkreditiert
g id="TH-Bingen_Icon_arrow_02">