Studienaufbau


Bachelorstudiengang

Die Regelstudienzeit des Bachelorstudiengangs Umweltschutz beträgt sieben Semester. Es schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.) ab.

In den ersten drei Semestern werden natur- und ingenieurwissenschaftliche Grundkenntnisse vermittelt. Bis zum sechsten Semester wird das Studium in den Kerndisziplinen des Umweltschutzes und in einem der folgenden Schwerpunkte vertieft:

  • Ökologischer Umweltschutz
  • Technischer Umweltschutz
  • Umweltrecht und Umweltökonomie

Im siebten Semester erweitern sie ihre Fähigkeiten in der Praxis und bauen ihre Kompetenzen im Rahmen der Abschlussarbeit aus.

Wahlpflichtmodule im 5. Semester:

Klimawandel und -modelle, Ökotoxikologie, Altlastensanierung, Anlagenplanung, Spezielle Ökologie, Angewandte Betriebswirtschaft

Wahlpflichtmodule im 6. Semester (Auswahl):

Messtechnik / Analytik, Energietechnik, Umweltchemie, Rohstofflagerstätten, Erschütterungsschutz, Geoinformationssysteme, Bioingenieurwesen, Naturschutz und Biodiversität, Klimafolgen und Handlungsstrategien, Planungsrecht und Umweltrecht, Kreislaufwirtschaft

Studienschema

thb-studienschema-160505.jpg

Auf einen Blick

StudiendauerRegelstudienzeit 7 Semester
Studieninhalte

Grundlagen

  • Mathematik, Chemie, Biologie, Physik
  • Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen
  • Ökologie, Klimatologie, Bodenkunde
  • Wirtschaftslehre
  • Statistik und Datenverarbeitung

Kerndisziplinen des Umweltschutzes

  • Luftreinhaltung
  • Wassertechnologie
  • Umwelttechnik
  • Schallschutz
  • Entsorgung
  • Landschafts- und Raumplanung
  • Umweltrecht

Wahlpflichtmodule

Praxis

  • Ökologisches Praktikum
  • Praxisphase
  • Bachelorarbeit
AbschlussBachelor of Science (B.Sc.)
Zulassungsvoraussetzung
  • Nach § 65 HochSchG: Hochschulreife, Fachhochschulreife oder berufsqualifizierter Hochschulzugang
  • Kein Vorpraktikum erforderlich
Studienbeginn
Wintersemester
AkkreditierungDer Studiengang ist akkreditiert
g id="TH-Bingen_Icon_arrow_02">