Zukunft gestalten - für Sie und für uns alle!

Das duale Studium der Verfahrens- und Prozesstechnik an der TH Bingen

Mit Sinnhaftigkeit und Mehrwert durchs Studium – für unsere Zukunft und für Ihre Karriere. Im Studienfach "Verfahrens- und Prozesstechnik" haben wir an der TH Bingen ein sehr persönliches Angebot für Sie.

Denn: Studieren ist nicht gleich studieren!

Ein berufs- und ausbildungsbegleitender Studiengang ist eine sehr intensive Erfahrung. Unser Anliegen ist es, sie zu Ihrer besten Erfahrung zu machen.

Unser Studiengang "Verfahrens- und Prozesstechnik" an der TH Bingen eröffnet qualifizierten Interessenten eine Weiterbildungschance zum Bachelor of Science (B.Sc.) mit den beiden Studiengangsmodellen:

Fachkräfte mit Führungsanspruch können an unserer Hochschule einen berufsbegleitenden Masterstudiengang absolvieren.

Für Ihre Karriere ist ein Studium an der TH Bingen der richtige Schritt. Der Bedarf an gut ausgebildeten Ingenieuren und Naturwissenschaftlern ist enorm. Unsere Absolventen haben damit hervorragende Karrierechancen.

Nehmen Sie Ihre Karriere in die Hand und bewerben Sie sich bei uns!
 

Hier an der TH Bingen betreuen wir Sie als Studierende besonders intensiv, denn uns ist bewusst, dass der Spagat zwischen Arbeit und Studium nicht immer leicht ist. Dafür haben wir mehr Lehrbeauftragte als bei einem Vollzeitstudiengang und Tutoren, die Ihnen zur Seite stehen, wenn Sie weitere Unterstützung brauchen. All unsere Lehrbeauftragten bringen viel Know-How aus der Industrie mit. Theoretische Inhalte werden bei unserem Studiengang der "Verfahrens- und Prozesstechnik" also immer mit praktischen Anwendungsbeispielen verknüpft – viel mehr als bei den meisten Vollzeitstudiengängen.

Die offene Feedbackkultur ist in unserem Studiengang eine wichtige Säule des Miteinanders. Wir freuen uns deshalb jederzeit über Ihre Rückmeldung, um unser Angebot für Sie zu verbessern. Bürokratische Hürden halten wir so niedrig wie möglich. Unsere Studiengangassistenz kümmert sich darum, dass all Ihre Anfragen und Anliegen innerhalb kurzer Zeit (i.d.R. innerhalb von 48 Stunden) bearbeitet und beantwortet werden.

Die TH Bingen war nach Einführung der Bachelor-Studiengänge die erste Hochschule mit diesem Studiengangkonzept ("Binger Modell"). Seitdem entwickeln wir unser Angebot im Hinblick auf Veränderungen am Markt, in der Forschung und in der Wirtschaft stetig weiter. Uns ist bewusst, wie wichtig Flexibilität für Sie als Studierende ist – vor allem bei berufs- und ausbildungsbegleitenden Studiengängen. Deshalb erwartet Sie bei uns eine ausgewogene Kombination aus Online- und Präsenzveranstaltungen (1/3 zu 2/3) und ein sehr anwendungsbezogen gestalteter Studiengang.

Sie haben an der TH Bingen die Möglichkeit, Ihre Schwerpunkte frei zu wählen und sich so ganz gezielt auf Ihre Stärken und Interessen zu konzentrieren. Außerdem pflegen wir seit vielen Jahren ein gutes Netzwerk in die Industrie, sind sehr nah an Unternehmen dran, kennen die verschiedenen Unternehmenskulturen sehr gut. Und übrigens: Für die TH Bingen spricht auch, dass wir hervorragend angebunden sind und genügend Parkplätze für alle zur Verfügung stehen.

Im berufsintegrierten Bachelor geht es zu Beginn vor allem um die naturwissenschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen. Später folgt eine Profilbildung durch Vertiefung in die Interessensschwerpunkte. Im Master "Prozesstechnik" können Sie die vorhandenen ingenieurwissenschaftlichen Kenntnisse vertiefen und sind damit fit für weitergehende Fach- und Führungsaufgaben in der Chemischen und Pharmazeutischen Industrie.

Automatisierung und Digitalisierung sind in fast jeder Branche auf dem Vormarsch. Als Absolventin oder Absolvent des Studiengangs "Verfahrens- und Prozesstechnik" sind Sie ein wichtiges Bindeglied für die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschinen. Im Studium spielt deshalb auch das Thema Informationstechnologie eine Rolle – allerdings nur für das Grundverständnis von Prozessabläufen. Lassen Sie sich davon also nicht abschrecken, denn für uns steht die Anwendung im Vordergrund – ohne zu tief in die Programmierung einsteigen zu müssen. Sehen Sie es also lediglich als ein Werkzeug mehr, das Sie im Job voranbringt und Ihnen dabei hilft, Ihre Digitalkompetenz zu vertiefen. So können Sie in Ihrer täglichen Arbeit Fehler schneller finden und Prozesse optimieren.

Hier geht es zum Studienaufbau für berufsintegierend und ausbildungsintegrierend.

Das Studium schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.) ab, den wir als berufsintegrierenden Studiengang (BIS) oder ausbildungsintegrierenden Studiengang (AIS) anbieten.

Setzen Sie noch einen oben drauf und erwerben Sie an der TH Bingen im Masterstudiengang "Verfahrens- und Prozesstechnik" den akademischen Grad Master of Engineering (M.Eng.).

Bitte beachten Sie:
"Verfahrens- und Prozesstechnik B. Sc. (AIS/BIS)" sind duale Studiengänge. Studierende zahlen deshalb zusätzlich zur Semestergebühr eine Aufwandspauschale. Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten der Studiengänge.
*AIS=Ausbildungsintegrierend, BIS=Berufsintegrierend

Auf einen Blick

Abschluss Bachelor of Science B. Sc.
Regelstudienzeit 8 Semester
Beginn Wintersemester
Alle Studienmodelle
[W] Weiterbildung [MW] Berufsbegleitend (Weiterbildungsmaster) [AIS] Ausbildungsintegrierend (duales Studium) [BIS] Berufsintegrierend (duales Studium)
ECTS Punkte 210
Abschluss Master of Science M. Sc.
Regelstudienzeit 4 Semester
Beginn Wintersemester
Alle Studienmodelle
[W] Weiterbildung [MW] Berufsbegleitend (Weiterbildungsmaster) [AIS] Ausbildungsintegrierend (duales Studium) [BIS] Berufsintegrierend (duales Studium)
ECTS Punkte 90
Abschluss Zertifikate Zertifikate
Beginn Wintersemester
Alle Studienmodelle
[W] Weiterbildung [MW] Berufsbegleitend (Weiterbildungsmaster) [BIS] Berufsintegrierend (duales Studium) [AIS] Ausbildungsintegrierend (duales Studium)

Fit fürs Studium

Wir haben festgestellt, dass sich berufstätige Studierende häufig mit einer Doppel- bzw. Mehrfachbelastung (Studium-Beruf-Privat) konfrontiert sehen. Die einhergehenden Herausforderungen sollen kein Ausschlusskriterium für ein Studium darstellen, weshalb wir den Unterstützungskurs Fit fürs Studium konzipiert haben. Damit möchten wir berufsbegleitende Studierende von Anfang an unterstützen und einen möglichst leichten (Wieder-) Einstieg ins Studium bieten.

Die Anmeldung und weitere Informationen zum Kurs finden Sie hier.


Verfahrens- und Prozesstechnik in 153 Sekunden

Der Studiengang im Kurzportrait: unsere Studierenden zeigen in 153 Sekunden den Studiengang Verfahrens- und Prozesstechnik.


Einblicke in die Studienpraxis


Kooperationspartner (Auswahl)


Verwandte und aufbauende Studiengänge


Bei Fragen zu den Studiengängen
Prof. Dr.-Ing. Christian Reichert (Rc)

Fachbereich 1

Gebäude 5 Raum 136

T.+49 6721 409 484
E. E-Mail schreiben
Professor für Chemische und Thermische Verfahrenstechnik/Anlagentechnik
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Reichert

Prof. Dr.-Ing. Christian Reichert

Kontakt
Prof. Dr.-Ing. Christian Reichert (Rc)

Fachbereich 1

Gebäude 5 Raum 136

T.+49 6721 409 484
E. E-Mail schreiben
Professor für Chemische und Thermische Verfahrenstechnik/Anlagentechnik
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Mehr Informationen über Prof. Dr.-Ing. Christian Reichert

Bei Fragen zur Anerkennung
Prof. Dr. Clemens Weiß (Wcl)

Fachbereich 1

Gebäude 5 Raum 146

T.+49 6721 409 270
E. E-Mail schreiben
Professor für Chemie, Allgemeine Chemie, Produktionsdokumentation, Elektrochemie, Molekulare Modellierung
Weiß

Prof. Dr. Clemens Weiß

Funktionen
  • Studiengangsleiter Bachelor Biotechnik
Arbeitsgebiete
  • Allgemeine Chemie
  • Physikalsiche Chemie
  • Polymerchemie
  • Kolloidchemie
Lehre
  • Physikalische Chemie
  • Allgemeine Chemie
  • Polymerwerkstoffe
  • Elektrochemie
  • Vertiefung Organische Chemie
Kontakt
Prof. Dr. Clemens Weiß (Wcl)

Fachbereich 1

Gebäude 5 Raum 146

T.+49 6721 409 270
E. E-Mail schreiben
Professor für Chemie, Allgemeine Chemie, Produktionsdokumentation, Elektrochemie, Molekulare Modellierung
Mehr Informationen über Prof. Dr. Clemens Weiß