Pressemitteilung |

Roboter, die überraschen

Experten der TH Bingen stellten sich bei der Science Lounge den Fragen der Bürger. Auf dem Schiff MS Wissenschaft erlebten die Gäste Roboter hautnah.

Im Publikum sah man staunende Gesichter. „Unglaublich, was die Technik schon kann“, sagte eine Bingerin. Die Gäste sahen bei der zweiten Science Lounge am Montag, dem 20. August 2018, Roboter in Aktion. Die Technische Hochschule (TH) Bingen hatte zum Thema „Der Roboter macht den Job!“ geladen. Dass sie damit einen Nerv bei den Bürgerinnen und Bürger getroffen hatte, zeigte das volle Deck der MS Wissenschaft. „Automatisierung betrifft unsere Arbeitswelt bereits jetzt. In der Science Lounge diskutieren wir spannende Themen, die auch in den Unternehmen in unserer Region relevant sind“, erklärte Professor Klaus Becker, Präsident der TH Bingen.

Mit seiner Leitfrage „Übernehmen die Roboter die Kontrolle?“ führte Professor Christian Baier-Welt von der TH Bingen zunächst durch eine Achterbahn der Gefühle. Er zeigte Filme von Maschinen, die in der Logistik helfen oder komplette Autos bauen. Danach beruhigte der Professor die Bürgerinnen und Bürger: „Die Technik ist noch nicht auf der Stufe, um mit Menschen mitzuhalten.“ Die Filmszene eines Roboters, der einen Teewagen nicht erkennt, der ihm im Weg steht, führte zu großem Lachen. „Solange wir uns weiterbilden und flexibel sind, werden uns Maschinen die Arbeit nicht strittig machen“, ist Professor Baier-Welt überzeugt.

Mit „Sawyer“, den Christian Frank von HAHN Robotics an Bord brachte, konnten die Besucherinnen und Besucher einen Roboter selbst starten. Sawyer arbeitet an der Seite von Menschen in der Produktion, um sie von einseitigen und körperlich schweren Aufgaben zu entlasten. Mit dem kleinen „NAO“ war außerdem ein zweiter Roboter zu Gast, den Professor Thomas Marx von der TH Bingen präsentierte.

Als Moderator Michael Lang von der Allgemeinen Zeitung die Fragerunde freigab, schossen die Bingerinnen und Binger mit ihren Fragen los: Wie wird Robotik bei uns im Weinbau eingesetzt? Hemmt die soziale Akzeptanz die Entwicklung der Roboter? Und werden nicht viele unserer Jobs durch Künstliche Intelligenz wegfallen? Die Gespräche auf Deck wurden nach der Veranstaltung fortgesetzt. „Eine dritte Science Lounge wird kommen“, versprach TH-Präsident Klaus Becker.

Science Lounge Kids

Am Nachmittag strömten etwa 100 Schülerinnen und Schüler aus Kirn zur Science Lounge Kids der TH Bingen, um mehr über Robotik und die Berufswelt zu erfahren. Die Bürkle-Stiftung und das MINTplus-Projekt der TH Bingen haben den Ausflug der Realschulen plus mit Jugendlichen bis 15 Jahre auf die Beine gestellt. Werden wir bald mit Robotertaxis durch die Stadt fahren? Oder könnte Künstliche Intelligenz von der Krankenkasse bezahlt werden? Das wollten die jungen Gäste von Professor Baier-Welt wissen. Nach der Veranstaltung besuchten sie die Ausstellung auf der MS Wissenschaft.

MS Wissenschaft

Mit der Science Lounge war die TH Bingen diesmal beim Kooperationspartner MS Wissenschaft zu Gast. Das Schiff legte mit seiner Ausstellung „Arbeitswelten der Zukunft“ vom 18. bis 21. August 2018 am Kulturufer Bingen an. Nun ist das schwimmende Science Center auf dem Weg nach Mannheim.


Zurück zur Übersicht

g id="TH-Bingen_Icon_arrow_02">