News |

Aus der Vorlesung ins Versuchslabor

Im Studiengang Prozesstechnik erwerben Studierende nicht nur theoretisches Wissen in Vorlesungen, sondern wenden es im Labor auch praktisch an. Dafür haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TH Bingen eine Rektifikationskolonne aufgebaut, die den Studierenden das Trennen von chemischen Stoffen zeigt. Die Anlage löst miteinander vermischte Stoffe, zum Beispiel Ethanol und Wasser, in dem diese mehrmals verdampfen und wieder flüssig werden. Die Studierenden konstruieren diesen Prozess, führen ihn am Apparat durch und optimieren ihn.

Mit dem Thema passt sich die Hochschule an die Bedürfnisse der Industrie an. Dort brauchen sie Spezialisten, die sich mit dem Trennen von Stoffen auskennen. Die TH Bingen hat dabei auch die Digitalisierung im Blick. „Zukünftig wollen wir die Anlage erweitern, damit wir sie für Aspekte der Industrie 4.0 und des Big Data Managements anwenden können“, erklärt Ulrike Kanzler, Mitarbeiterin des Studiengangs.


Zur Übersichtsseite

g id="TH-Bingen_Icon_arrow_02">