Mädchen und Frauen für MINT motivieren

Das Ada-Lovelace-Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, Mädchen und Frauen für Studiengänge und Berufe in den MINT-Fächern zu motivieren. Namensgeberin des Projekts ist Ada Countess of Lovelace (1815-1852), die schon vor über 150 Jahren erste Programme zur Bedienung von Rechenmaschinen schrieb. Sie bewies viel Mut - in einer Zeit, in der Frauen der Zugang zu Universitäten, Akademien und deren Bibliotheken verboten war.

Das vorrangige Ziel des Ada-Lovelace-Projekts mit den Schwerpunkten Studium und Ausbildung ist es, Mädchen und junge Frauen für Studiengänge und Berufe im MINT-Bereich zu gewinnen und damit langfristig den Frauenanteil in diesen Studiengängen und Berufen zu erhöhen.

Mit Mentoring MINT an der TH Bingen wird bei der Zielgruppe der Schülerinnen angesetzt, mit dem Fokus auf Naturwissenschaft, Informatik und Technik.
Die MINT-Kompetenzen dieser Zielgruppe werden gefördert und weiterentwickelt, mit dem Ziel, dass sich mehr Schülerinnen für eine Ausbildung oder ein Studium im MINT- Bereich entscheiden.
Im ALP Projekt begleiten Mentorinnen aus technischen oder Hybrid-Studiengängen u.a. als Role Model die Schülerinnen um deren Selbstwirksamkeit zu stärken.

ada-lovelace.com


Wie erreichen wir dieses Ziel?

  • Schülerinnen werden durch Mentorinnen über die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten im MINT-Bereich informiert.
  • Anhand ihrer eigenen Biografie ermutigen Mentorinnen die Schülerinnen dazu, sich ihrer individuellen Fähigkeiten bewusst zu werden und einen technischen Ausbildungsberuf oder ein technisch-naturwissenschaftliches Studium zu ergreifen.
  • Die Schülerinnen werden an praktische Tätigkeiten herangeführt, können dort ihre Fähigkeiten in diesen Bereichen erproben, verifizieren und erweitern.
  • Bei Berufswahlveranstaltungen und -messen informieren Mentorinnen Schülerinnen, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer über die Studienmöglichkeiten und Zukunftsperspektiven in technischen und naturwissenschaftlichen Berufen.
  • Das gesellschaftliche Umfeld der Teilnehmerinnen wird durch Information und Öffentlichkeitsarbeit für das Thema „Frauen in MINT“ sensibilisiert, um so eine höhere Akzeptanz von Frauen in technischen Berufen und Studiengängen zu erreichen.

25 Jahre Ada-Lovelace-Projekt RLP

Mit einem Festakt in der rheinland-pfälzischen Staatskanzlei in Mainz feierten Vertreter*innen der rheinland-pfälzischen Hochschulen sowie aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft den Erfolg des Ada-Lovelace-Projekts, dem rheinland-pfälzischen Kompetenzzentrum für Frauen in MINT. Fotos: Peter Pulkowski.

Pressemitteilung 


Mentorinnen

Hannah Hoffmann (Projekteitung) und Prof. Dr. Ute Rößner

Du bist Studentin an der TH und möchtest die Begeisterung für Dein Studium an Schülerinnen weitergeben? Wir freuen uns über neue Mentorinnen! Nutze den unten stehenden Kontakt um Dich zu informieren und anzumelden.

Chantal Burkhard Mobile Computing
Patricia Rühl Umweltschutz
Sofia Forster Informatik

 

Die Mentorinnen des Ada-Lovelace-Projekts mit den Projektleiterinnen.
Daria HurievaMaster Elektrotechnik
Nicole StolarekBachelor Bioinformatik 
Jennifer ComesBachelor Umweltschutz
Btissam El OudghyrMaster Elektrotechnik
Kim-Alana HolzBachelor Umweltschutz
Tina RentschBachelor Umweltschutz
Huguette LaureBachelor Informatik
Kamwouo FeugangBachelor Informatik
Nathalie DockhornKlimaschutz und Klimaanpassung
Chiara BeckRegenerative Energiewirtschaft und Versorgungstechnik
Amina Zraidy

Master Energie- und Gebäudemanagement


Kontakt
Dipl.-Päd. Hannah Hoffmann (Hof)

Fachbereich 2

Gebäude 1 Raum 128

T.+49 6721 409 394
E. E-Mail schreiben
Mitarbeiterin Fachbereich 2
Hoffmann

Dipl.-Päd. Hannah Hoffmann

Kontakt
Dipl.-Päd. Hannah Hoffmann (Hof)

Fachbereich 2

Gebäude 1 Raum 128

T.+49 6721 409 394
E. E-Mail schreiben
Mitarbeiterin Fachbereich 2
Mehr Informationen über Dipl.-Päd. Hannah Hoffmann

Verwandte Links